Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Stiefmutter ruft ständig an

Frage von Babyglück617  -  15.12.2016
Hallo, ich bin gerade etwas zermürbt und hoffe, dass ihr mir etwas Durchblick verschaffen könnt.

Ich habe einen Sohn aus erster Ehe und bisher habe ich immer mit dem Ex meist per WhatsApp besprochen, wann er ihn zu sich nimmt.

Klappte bislang ganz gut und der Kontakt zwischen uns beschränkte sich nur auf das wesentliche.

Was mir sehr wichtig war, da ich mittlerweile eine neue Partnerschaft hatte und in Ruhe mein neues Leben aufbauen wollte.

Mein Ex hatte direkt nach der Trennung gleich eine neue Freundin. Wobei er sie schon vorher hatte wie ich hinterher erfuhr.

Da wir 40km auseinander wohnen bekam ich zum Glück nie viel von ihnen mit. Was mir mehr als recht war/ist.

Nun ist es jedoch so, dass seit ungefähr 2 Monaten die Freundin/Stiefmutter plötzlich bei mir daheim anruft oder sogar WhatsApp schreibt um Termine mit meinem Kind auszumachen.

Sie fragt dabei nicht mich sondern bespricht es mit meinem Kind.

Ich habe schon beim ersten mal meinen Ex angerufen und gesagt, dass er bitte wie bisher alles mit mir besprechen soll und sie das bitte unterlassen soll.

Ich möchte weder WhatsApps von ihr bekommen und auch möchte ich nicht, dass sie Zuhause anruft.

Er möchte das nicht einsehen und sagt, dass ich mich nicht so anstellen soll.

Sie gehöre genauso zur Familie und es wäre doch nix dabei.

Ich möchte aber nicht mit ihr in Kontakt stehen!!!!

Schlimm genug, dass ich mit dem Ex noch in Kontakt sein muss wegen unserem Kind.

Aber ist es nicht mein Recht zu sagen, dass jegliche Absprachen nur mit dem Vater des Kindes erfolgen sollen.

Ich möchte die Stiefmutter nicht so präsent in meinem neuen Leben haben.

Ich habe kein Problem, dass die die Stiefmutter ist. Mein Sohn mag sie auch.

Aber ich möchte mit ihr nicht zu tun haben und sie soll sich auf die Zeit beschränken, wenn er sie besucht.

Bin ich zu engstirnig?

Muss ich das so hinnehmen, dass sie ständig anruft?

Und vor allem diese Art, dass mein Sohn entscheiden soll ob er kommen möchte.

Da sollte doch erstmal ich gefragt werden ob es zeitlich überhaupt passt. Oder lieg ich falsch.

Ein Kind mit 12 Jahren sollte doch solche Entscheidungen nicht selbst treffen.

Immerhin lebt er bei mir und wir haben einen Alltag. Da muss doch zusammen besprochen werden wie es passt

Stiefmutter ruft ständig an

Antwort von peekaboo  -  15.12.2016
zu müssen, aber Du schreibst ja selber, das Kind mag sie.

Versuche über Deinen Schatten zu springen. Diese Frau hat Dir nichts getan oder? So weit ich lesen konnte, kam diese erst nach Eurer Trennung hinzu.

Auch mit 12 Jahren denke ich, ist ein Kind fähig eine Entscheidung treffen zu können.

Mir kommt es vor, als wüsstest Du nicht, was Du willst. Mit Deinem Sohn soll sie nicht kommunizieren Dates ausmachen, da er das nicht "einschätzen" kann und Dich soll sie auch nicht kontaktieren, weil Du das lieber mit Deinem Ex ausmachst.

Ich weiß,ich stecke nicht in Deiner Situation, aber überlege mal warum Dich Ihr Kontakt wirklich so sehr stört.

Ich hoffe Ihr findet eine Lösung.

LG
Peeka

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Stiefmutter ruft ständig an

Antwort von Drachenläufer  -  15.12.2016
Dass du nicht mit der Stiefmutter kommunizieren möchtest ist verständlich und muss auch nicht sein. Dass sie jedoch direkt deinen Sohn anspricht und Verabredungen mit ihm bespricht, finde ich in Ordnung und altersangemessen. Dein Sohn kann das mit dir rückkoppeln und dann hast du mit beiden (ihr und Ex) noch weniger zu tun.

Mit meinen größeren Kindern (8 und 10) bespreche ich am Anfang der Woche, was anliegt und dann können sie ihre Verabredungen an den freien Tagen treffen, das organisiere ich oft nicht mehr für sie. Das klappt ganz gut.
Sieh es als Möglichkeit, deinen Sohn zum Einen noch selbständiger werden zu lassen und zum anderen deinen ungewünschten Kontakt zu reduzieren.

Viele Grüße

Stiefmutter ruft ständig an

Antwort von Mijou  -  15.12.2016
Ich weiß gar nicht, warum manche sich hier berufen fühlen, Deine Einstellung zu verurteilen. Jeder reagiert in so einer Situation anders, und Du fühlst Dich damit eben unwohl. Das ist doch ganz normal! Ich würde mich an Deiner Stelle vermutlich auch unwohl fühlen, wenn ich mit dieser Frau Dinge abstimmen müsste, die mein eigenes Kind betreffen.

Du musst absolut und überhaupt keinen Menschen in Dein Leben lassen, von dem Du das nicht willst! Steh' ruhig dazu! Dein Ex braucht das auch nicht zu bewerten oder zu beurteilen. Sondern er muss lernen, Deine Haltung so zu akzeptieren, wie sie ist. Du brauchst nicht seinen Vorstellungen zu folgen, nur damit er sein männliches Dominanz-Gehabe durchsetzen kann!

Ich würde freundlich, aber glasklar sagen, dass Du mit der Frau keinen Kontakt haben und keine Absprachen treffen wirst. Ignoriere ihre Nachrichten, wenn sie trotzdem weiter schreibt. Bleibe Dir treu, und passe Dich nicht den Erwartungen der beiden Anderen an, wenn Du das nicht willst.

LG

Stiefmutter ruft ständig an

Antwort von clarence  -  15.12.2016
Vielleicht hilft es euch fixe Besuchszeiten auszumachen.
Wir hatten jedes 2. Wochenende Papa-Wochenende. Unter der Woche wollte ich das hin und her nicht - vor allem, da ich zu lernen war für die Schule und mit zunehmendem Alter immer mehr.
Somit brauchten wir nicht immer abstimmen wann wer kommt und wann nicht.

Allerdings machten sich die Kinder mit zunehmendem Alter selbst mit ihrem Papa aus was sie an den Wochenenden machen wollen und da redete nicht ich mit ihm sondern nur sie.

Würde ihr nett aber bestimmt sagen, dass du Angelegenheiten, die dein Kind betreffen mit deinem Ex ausmachen möchtest, nicht mit ihr. Ev. ist sie eifersüchtig, wenn er dir schreibt und möchte das für ihn machen.

Mein Mann und ich sind nun über 8 Jahre zusammen, aber was seine Tochter (die nicht bei uns lebt) angeht, macht er alles aus.

Stiefmutter ruft ständig an

Antwort von trauriger-engel  -  15.12.2016
Einmal ist keinmal. Aber dauerhaft ein No Go für mich.
Mein Ex hat seit 4,5 Jahren eine Freundin und einen gemeinsamen Sohn seit 1,5 Jahren. Seine Freundin hat sich Anfangs bei mir ins aus geschossen da sie gegen mich wetterte und mich beleidigte. Daher gibt es keinen Kontakt mit ihr und mir. Einmal hab ich mich bei ihr bedankt weil sie kurzfristig meinen Sohn betreuten. Das wars.
Allerdings kommunizieren mein jetziger Freund und mein Ex schon des öfteren wegen meinem Sohn. Da mein Ex das so akzeptiert wird das auch ab und an weiterhin so gehandhabt das er mal dem Ex schreibt oder ihn anruft und nicht ich. Wir drei stehen auf einer guten Elternebene würde ich sagen. Schade die neue meines Ex sich da so ins Aus geschossen hat. Mit der Ex meines jetzigen Freundes hab ich schon bei mir daheim Kaffee getrunken. Ab und an schreib ich ihr auch mal wegen den Kindern. Aber wichtiges besprechen die beiden selbst. Kriesensitzungen hatten wir aber auch schon mit der Ex meines Freundes wegen der Kinder. Es kann also auch gut laufen. Vielleicht wird es mit den Jahren bei euch auch mal so werden. Ich würde es euch wünschen.
Ich wünsche dir alles gute für die Zukunft. Und bleib dir und deinen Wünschen treu.

Stiefmutter ruft ständig an

Antwort von mf4  -  16.12.2016
Hier Kinder im gleichem Alter, nette Freundin (Stiefmutter? Nö... ist jemand Mutter, der die Kinder alle paar Wochen mal sieht?)

Kontakt nur das nötigste mit dem Ex aber ich wüsste auch nicht, warum ich Dinge unsere Kinder betreffend mit der Freundin klären sollte.

Dass sie sich einfach bei den Kindern meldet, bei Krankheit oder um zum Geburtstag zu gratulieren oder auch gern nur zum Quatschen kein Thema und auch nett aber Umgangsabsprachen würde ich mit ihr nicht treffen.

Ich bin da aber wohl seeehr engstirnig, denn Stiefmutter/vater nennen weil man alle paar Wochen mal was mit den Kindern zu tun hat... unpassend in meinen Augen.
Ich kam nie auf die Idee das Kind eines Partners als mein Stiefkind zu bezeichnen.

Stiefmutter ruft ständig an

Antwort von Petra28  -  20.12.2016
Meine Kinder tauschen sich auch mit der Freundin ihres Vaters über WhatsApp oder SMS aus. Wenn sie einen Termin vorschlägt, fragen mich meine Kinder (12 und 13), ob das geht - und dann passt es entweder oder eben nicht.

Stiefmutter ruft ständig an

Antwort von Babyglück617  -  15.12.2016
Ich sehe es halt so, dass Termine zum Besuchsrecht mit dem Vater geklärt werden sollten.

Sie hat kein Anrecht auf Besuchsrecht und sollte daher ihre Pläne auf die Vaterzeit beschränken.

Ich selbst habe auch einen Stiefsohn und mein Mann klärt Termine mit seiner Ex selbst.

Da mische ich mich auch nicht ein, weil es die Sache der Eltern ist.

Ich habe sie noch nie angerufen.

Ich plane Unternehmungen in der Zeit wo er bei uns ist.

Ich würde mir blöd vorkommen sie anzurufen um etwas mit ihrem Kind auszumachen.

Es klappt wunderbar über meinen Mann und läuft ohne Stress.

Stiefmutter ruft ständig an

Antwort von peekaboo  -  15.12.2016
vielleicht findet Ihr ja einen Weg der für Euch alle gut ist.

LG
Peeka

Stiefmutter ruft ständig an

Antwort von schubuduu  -  15.12.2016
Naja sie wollte doch wissen was die Leute hier davon halten!
Ich würde wollen das mein Sohn das letztendlich mit mir bespricht wann er mit wem verabredet ist. Einfach um planen zu können. Dabei wäre es irrelevant ob das jetzt Stiefmutter oder Kumpel ist. Würdest du dich auch so aufregen wenn es ein Schulfreund ist der über dich Kontakt zu deinem Sohn aufsucht? Eher nicht oder? Dann ist es ein Problem zwischen dir und Stiefmutter. Da würde ich dann die Zähne zusammenbeißen...

Stiefmutter ruft ständig an

Antwort von aus 4 mach 3  -  15.12.2016
Du bist gar nicht engstirnig. Ich empfinde ihr Verhalten als Übergriffig. Und er wird halt froh sein, typisch Mann, dass ihm wieder "etwas abgenommen wird".

Mein Ex würde sagen: "Mach nur, Du kannst viel besser organisieren!" Bedeuten würde das aber: Gut, wieder etwas delegiert......

Ich finde auch, dass Du die Termine in Eurem Haushalt koodinieren solltest und nicht ein 12 jähriger, er kann doch den Über,- und Weitblick über alle, auch deine Termine, gar nicht haben. Zumind jetzt noch nicht.

Lass Dich da nicht beirren, mAn bist Du da durchaus auf dem richtigen Weg!

Stiefmutter ruft ständig an

Antwort von fsw  -  15.12.2016
Ich würde auch nicht wollen,dass sie sich da hineinhängt.Es ist Aufgabe des Vaters.Ich würde sie über WA blockieren.So wichtig wäre mir es nicht,mit ihr Termine abzuklären,dass musst du als Mutter auch nicht.Ist der Vater zu bequem oder lässt er sich von seiner Freundin ,,klein"machen?

Stiefmutter ruft ständig an

Antwort von Babyglück617  -  15.12.2016
Danke für eure Meinungen!!!!

Es beruhigt mich, dass ihr es teilweise auch so seht, dass ich mir das nicht antun muss, wenn ich damit nicht umgehen kann.

Es belastet mich, was wiederum natürlich auch meine Familie belastet.

Und gerade jetzt wo ich schwanger bin, möchte ich einfach nur meine Ruhe und mich nicht über Dinge ärgern, die nicht sein müssen.

Meinem Ex habe ich geschrieben, dass ich das so nicht möchte.

Ich habe gleich betont, dass es mir nichts ausmacht, wenn mein Kind etwas mit ihr unternimmt. Aber es soll halt während der Papazeit geschehen, denn das Besuchsrecht steht ihr nun mal nicht zu.

Ich möchte den notwendigen Kontakt so gering wie möglich halten, denn es tut mir einfach besser, wenn ich aus dem Leben meines Ex nichts mitbekomme.

Ich möchte mit meinem Kind nun die neue gemeinsame Zeit erleben mit Schwangerschaft und Baby und seine neue Freundin gehört da einfach nicht mit rein.

Ich hoffe er akzeptiert meine Haltung und vor allem sie.

Immerhin weiß sie doch, dass mir das unangenehm ist mit ihr Kontakt zu haben.

Ich würde so etwas sofort respektieren!

Wie gesagt, ich halte mich bei meinem Stiefkind auch zurück.

Nicht jeder ist nach der Trennung gut Freund und kann sich gemeinsam an einen Tisch setzen.

Mein Mann und ich sind da einfach anderst und möchten lieber Abstabd von den Exen.

Stiefmutter ruft ständig an

Antwort von cereza  -  19.12.2016
Mir ist egal, ob der Kindsvater oder seine Frau anrufen. Leider rufen sie nicht an, sondern besprechen die 3mal im Jahr, die sich sehen, per Whatsapp mit meiner ebenfalls 12jährigen Tochter. Das finde ich unmöglich. Ich stimme dir also in dem Punkt zu, dass so etwas zwischen Eltern/Stiefeltern besprochen wird, und nicht mit dem Kind alleine. Das ist doch bloss ein Meideverhalten. Würde ich frühestens ab 15,16 Jahren okay finden.

Stiefmutter ruft ständig an

Antwort von Susanne.75  -  27.12.2016
So würde ich das auch sehen. In dem Alter sollte die Umgangsregel etwas flexibler werden, wenn es denn grundsätzlich klappt. Da hat das Kind einfach schon ne Menge mitzugeben, finde ich.
Letztlich hat ja das Kind ein Recht, so viel Zeit mit seinen Eltern zu verbringen, wie es geht/wie es möchte.

Mit wäre es nur wichtig, vor dem Festmachen der Verabredung gefragt zu werden, wie es bei andren Verabredungen auch sein soll.

Ansonsten muss man den Wunsch des Kindes auch akzeptieren, wenn es den Papa über die ursprüngliche Regelung hinaus sehen möchte.
Und wenn die neue Partnerin da voll mit involviert ist, ist es doch toll für das Kind. Ich kenne auch Fälle, bei denen das Kind dann von "der Neuen" abgelehnt und ferngehalten wird. Das würde mir eher Bauchschmerzen bereiten.

Stiefmutter ruft ständig an

Antwort von kirshinka  -  27.02.2017
Ebent.

Meine Nichte ist 12 und ich mach Verabredungen zwischen meiner Tochter und ihr oder mir und ihr direkt mit ihr aus. Sie fragt zuhause nochmal und gut ist's.

Meine Tochter ist fast 8 und macht ihre Verabredungen alleine.


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.