Startseite Forenarchiv Mein Kind ist krank
Mein Kind ist krank

Beitrag aus dem Forum Mein Kind ist krank

Zu große Fontanelle, Minderwuchs...

Frage von Lilly1319 - 31.05.2018

Hallo alle zusammen.
Ich schreibe kurz die Erkrankung, wenn es so nenen kann, meiner 11 Monate alten Tochter. Bei der letzten U kam heraus das ihre Fontanelle noch 4 cm groß ist, sie ist nur 68 cm groß und wiegt 7 kg, sie kann nicht krabbeln, laufen und zieht sich nur erschwert z.B. an ihrem Bettchen hoch. Der Arzt meint sie hat im untern Rücken und vermutlich in der Brustwirbelsäule Blockaden. Außerdem vermutet er das sie ein Schilddrüsen Problem hat. Nun meine Fragen: hat jemand ein ähnliches Problem und kann mir Tipps oder seine Erfahrungen geben/mitteilen. Lassen sich Blockaden gut lösen und wie lange kann so eine Behandlung dauern? Kennt sich jemand mit Schilddrüsen Medikamenten aus und welche Auswirkungen hat eine zu große Fontanelle. Kann durch eine Schilddrüsen Störung ein Minderwuchs enstehen. Ich bin momentan echt verunsichert und mach mir große Sorgen.

Re: Zu große Fontanelle, Minderwuchs...

Antwort von @ntje - 17.06.2018

Hört sich ein wenig nach meiner Ältesten an, die war mit einem Jahr 72 cm groß, wog 7,5 kg und hatte auch noch eine sehr große Fontanelle. Als sie ein halbes Jahr alt war, konnte sie den Kopf endlich normal heben, vielleicht wegen der Krankengymnastik , die wir hatten. Danach hat sie sich allerdings normal weiterentwickelt. Sie wird diesem Monat 17, ist für unsere Familie immer noch relativ klein, aber immerhin 1,69 m groß. Und macht nächstes Jahr Abi.
Mit zwei Jahren wog sie übrigens nur 9 und mit drei Jahren 11 kg. Ursachen hat die Ärztin damals nicht gefunden, sie war einfach so.
Bei den anderen Kindern war die Fontanelle immer dann relativ groß, wenn der Kopf klein war, dagegen hat mein Dickkopfsohn, der mit KU 37 cm auf die Welt kam ( bei Tochter 1 waren es 32 cm) bereits nach vier Monaten eine geschlossene Fontanelle.

Re: Zu große Fontanelle, Minderwuchs...

Antwort von Lilly1319 - 20.06.2018

Danke für deine Antwort, das gibt mir Hoffnung das sie sich trotz allem gut Entwickelt. Wir waren nun mit ihr beim Physiotherapeuten und zur Osteopathie. Sie hat wirklich wie vermutet Blockaden im Rücken, wir sind nun in Dauerbehandlung. Es wird wohl ein langer Weg bis krabbeln und Laufen kann.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Mein Kind ist krank  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.