Startseite Forenarchiv Rund ums Kleinkind
Rund ums Kleinkind

Beitrag aus dem Forum Rund ums Kleinkind

Halbhohes Bett oder lieber "normales" ???

Frage von Iris71` - 07.12.2009

Julia 28 Mon. soll im Frühjahr ein neues großes Bett bekommen, momentan schläft sie noch im Gitterbett und macht auch keine anstalten, das es ihr da nicht mehr gefallen würde, aber ich meine in ein paar Monaten, wird es ihr zu klein.
Wir können uns aber nicht entscheiden, ob normales Bett oder lieber ein halbhohes Bett mit Rutsche oä., ich hab Angst das sie Nachts runterfällt, weil sie es ja gewohnt ist im Gitterbett zu schlafen, es gibt ja auch tolle Mettallbetten ,die man so schön mädchenhaft dekorieren könnte.
Was haben Euere Mäuse nach dem Gitterbett bekommen ??

LG Iris

Re: Halbhohes Bett oder lieber "normales" ???

Antwort von Saralina - 07.12.2009

Hi,

auf alle Fälle ein flaches Bett.

Wir waren 2x im Kh und jedes Mal waren Kinder dort, die aus dem Hochbett gefallen waren.

Das unserer Tochter haben wir dann auch gleich runtergebaut.

Lg Melli

Re: Halbhohes Bett oder lieber "normales" ???

Antwort von Bubbles - 07.12.2009

Hochbetten, auch halbhohe, erst ab ungefähr 8 Jahren! Bis dahin ist die Unfallgefahr noch zu groß.
Ich bin aber generell Gegnerin von Hochbetten, also wird das bei uns wohl auch nach 8 nix werden!
Mein Sohn (5) hat jetzt statt dessen eine Sprossenwand mit Rutsche an die Wand bekommen, da kann er wenigstens nicht im Schlaf runterfallen. Wach natürlich schon, aber das ist ja ein anders Thema! ;)

Re: Halbhohes Bett oder lieber "normales" ???

Antwort von Hotsprings - 07.12.2009

Meiner wird im Januar 2, er hat seit 2 Monaten ein normales Kinderbett mit Rausfallschutz.

Halbhohes bekommt er frühestens zu Schulbeginn. Ist mir zu riskant.

Re: Halbhohes Bett oder lieber "normales" ???

Antwort von Suki - 08.12.2009

hallo

ich bin gegen diese halbhohen betten und hochbetten.
mein patenkind ist aus so einem teil gefallen ( er hat nicht da oben getobt!). es folgten monatelange krankenhausaufenthalte und mehrere op´s.
wer das einmal mitgemacht hat, entscheidet sich natürlich gegen so ein bett.

lg suki

Re: Halbhohes Bett oder lieber "normales" ???

Antwort von dani270980 - 07.12.2009

Sprossenwand find ich auch genial...

Aber wir haben auch ein halbhohes Bett,( ohne Rutsche.) Und unser Sohn hat das schon mit 3 bekommen. Ist kein einziges mal rausgefallen. Wie auch, ist ja eine Absturzsicherung dran, da müsste er schon anfangen zu schlafwandeln.

Lg
Dani

Re: Halbhohes Bett oder lieber "normales" ???

Antwort von niklas2006 - 07.12.2009

Normales Bett aus zwei Gründen:
1.) Frag mal einen Arzt in der Notaufnahme, wieviele Kinder er im Monat behandeln muss, weil sie aus Hochbetten gestürzt sind...
2.) Ich finde es toll, mich abends mit ins Bett zu setzen, um eine Geschichte vorlesen zu können - ohne dafür klettern zu müssen.

Re: Halbhohes Bett oder lieber "normales" ???

Antwort von veralynn - 08.12.2009

hi

meine grosse tochter bekam zu ihrem 3. geburtstag ein halbhohes bett von flexa. das hat einen hohen rausfallschutz. zusätzlich hatte sie noch einen tunnel obendrauf, also die gefahr, da runter zu fallen war gleich null, sie konnte gar nicht aufstehen. allerdings mussten wir das bett abbauen, weil damals ihre kleine schwester angefangen hat, rauf zu klettern (die war ca. 1 jahr alt). rutsche bekam sie bewusst nicht, da das zum toben animiert. rutschen kann sie im garten.

bald brauchen wir wieder ein hochbett, bzw. ein etagenbett. haben noch ein kind bekommen, das etagenbett muss sein, wegen platzmangel. so in einem jahr, werden wir das bett aufstellen, dann ist meine zweitgeborene 4 jahre alt. diesmal mache ich die leiter nicht fest, damit ich sie tagsüber abnehmen kann, damit der kleine nicht raufklettern kann.

lg v.

Re: Halbhohes Bett oder lieber "normales" ???

Antwort von mai2978 - 08.12.2009

Eindeutig normales Bett! Wie div. Vorschreiberinnen schon geschrieben haben, wäre mir die Gafahr zu groß, dass meine Tochter rausfällt!
Da mein Mann Arzt ist, weiß ich was alles passieren kann!

LG

Re: Kommt auf das Kind an

Antwort von Horny - 08.12.2009

Meiner war noch keine 3 als er sein halbhohes Bett bekam.
Wir haben ihm von Anfang an erklärt das ein Bett nur zum schlafen da ist, nicht zum spielen oder toben. Am Anfang haben wir es auch so gehalten, dass er rufen sollte, wenn er nachts was ist.
Das ging ne zeitlang, irgendwann war er auch nachts sicher und ist allein aus dem Bett und zum Klo.

Er hat das Bett jetzt gut ein Jahr, bisher ist er da noch nie rausgefallen (Rausfallschutz ist an dem Bett dran') oder sonst irgendwie verunglückt.

Zudem hat das Bett noch den Vorteil, das er im Zimmer, was ja eh schon nicht soooo groß ist, etwas mehr Platz zum spielen hat (unter dem Bett stehen seine Komode und Spielzeugkisten)

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Rund ums Kleinkind  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.