Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Vorbereitung auf erste Zähne

Frage von milva - 31.07.2008

Hallo zusammen,

was kann man alles gegen die Zahnungsschmerzen tun. Ich möchte gerne darauf vorbereitet sein. Ich habe bisher nur Beissringe. Ich habe von Osanit mal was gehört, hilft das gegen die Schmerzen?

lg Melanie

Re: Vorbereitung auf erste Zähne

Antwort von Carol25 - 31.07.2008

Das kommt immer darauf an, wie sehr dein Baby die Schmerzen empfindet.
Die Einen haben nur ein Kitzeln, die nächsten richtig heftige Schmerzen, das kann man leider nicht voraussagen. Auch die Reihenfolge der Zähnchen ist individuell verschieden.

Osanit hilft bei manchen, Virbucol-Zäpfchen sind auch hömopathisch und frei erhältlich in der Apotheke. Wenn Fieber dazu kommt, kannst du auch mal zur Nacht eine Einheit Paracetamol-Zäpfchen (125mg, bitte nur dem Alter entsprechende geben) geben oder Fiebersaft.
DIe Getränke mögen manche Kinder während des Zahnens gerne etwas kühler als sonst.

Nicht empfehlen kann ich dir Dentinoxx o.ä. Es enthält Betäubungsmittel und kann dazu führen, dass dein Kind bei späteren Narkosen (vor allem beim Zahnarzt) nicht mehr viel von der Narkose spürt. Außerdem ist - wenn auch in geringem Maße - Alkohol enthalten.

Die Kleinen müssen da leider alle durch und wir Eltern mit!
Gib deinem Baby viel Nähe und Trost und dann schafft ihr das!

LG!

Carol25

Re: Vorbereitung auf erste Zähne

Antwort von milva - 31.07.2008

Hallo,

also Viburcol-Zäpfchen habe ich da. Die hatte ich auch bei Blähungen damals verwendet. Haben aber nicht viel geholfen. Kann man denn auch
verschiedene Sachen gleichzeitig geben?

lg melanie

Re: Vorbereitung auf erste Zähne

Antwort von Carol25 - 31.07.2008

Nein, verschiedene Sachen würde ich nicht gleichzeitig geben, das kann dann schon mal zu üblen Zusammenwirkungen führen. Du solltest auch bei den Fiebersäften und Schmerzzäpfchen (Paracetamol) unbedingt die Abstände einhalten. Zusammen geben kannst du die homöpathischen Globuli, wenn sich deren Wirkung nicht stört.
Chamomilla D30 Globuli helfen auch bei Schmerzen, Unruhe usw.
Hmm, Virbucol gegen Blähungen? Das hatte ich noch nicht gehört. Eher carum carvi (Kreuzkümmel)-Zäpfchen bei Blähungen.
Es schlägt halt leider nicht bei jedem die Homöpathie an...und da muss auch immer das Mittel stimmen, die Dosis und die Potenz.
Vielleicht kannst du tagsüber Beißring, kühlere Milchnahrung (Zimmertemperatur?) und Chamomilla probieren und zur Nacht, wenn es schlimm ist auch mal (nicht zu oft) einen Fiebersaft oder Zäpfchen?

LG!

Carol25

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.