Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Vielfraß oder doch normal

Frage von sonnenblume001 - 27.08.2006

Hallo

Mein Kleiner(9Monate,keine Zähne) könnte immer essen, sobald er was in den Händen hält gehts los! Sobald ich was zu essen habe will er auch was.

Er bekommt um 7 00 Uhr eine Flasche 240 ml, diese trinkt er komplett

Zwischen den Mahlzeiten einen halben Zwieback

Mittags ein 8. Monatsglas( wen er noch nicht müde ist, fordert er dann ein paar Nudeln, wen ich esse.

Nachmittags bekommt er Obst( mit und ohne Gedreide)hat auch schon nach dem Obstgläschen eine halbe Banane verdrückt

Abends bekommt er dann 230g Abendbrei

Sollen wir morgens auf die 2er umstellen, darf er zwischendurch auch mal Brot mit Aufstrich essen oder gebe ich ihm zuviel oder zuwenig?

Ich will ihn ja nicht voll stopfen

Re: Vielfraß oder doch normal

Antwort von Danie1983 - 27.08.2006

Das mit dem essen wohlen wenn du was hast ist normal ist bei uns auch so.

Emily bekommt,morgens ihre Flasche Ha1 (240ml),mittags ein 8 Monats Gläschen,danach dann noch etwas Obst,Nachmittags GOB ca. 200g,Abends wieder Flasche HA 1 (240ml). Zwischendurch gibts einen Reiskeks oder ein Milchbrötchen (über den Tag veteilt). Dem Speiseplan werde ich auch noch so lassen bis sie ein Jahr alt ist. Vorher gibts auch keine Schnitte mit aufstrich.
Denke dran das wenn du auf die 2er umsteigen würdest das er noch weniger von der Milch trinken würde. Ich würds lassen und bei der 1er bleiben,da ich die Milch in dem alter noch wichtig finde,deshalb bekommt Emily auch noch zwei Flaschen.

Lg

Danie

Re: Vielfraß oder doch normal

Antwort von Johnnymami - 03.09.2006

Auf 2er Milch brauchst du nicht umzustellen, die 1er ist bis zum Schluss völlig o.k. (also bis er 1 Jahr alt ist und richtige Milch bekommen kann).
Du KANNST ihm zwischendurch Brot geben, aber von der Menge, die du angibst, reicht es eigentlich, was er bekommt. Vllt. kannst du ihm Brot statt des Zwiebacks geben, das wäre eine Möglichkeit.
Wenn er essen will, während du isst, hat das sicherlich wenig mit Hunger zu tun. Er möchte nur, weil du was hast, es auch haben. (Ich habe dasselbe "Problem" mit meinem 13 Monate alten Sohn.) Da muss man halt versuchen, zu essen, wenn das Kind auch isst bzw. zwischendurch nur, wenn der Krümel im Bett o.ä. ist und es nicht sieht. Oder ihm halt Obst zu knabbern geben. Ne Zeit lang lassen sie das mit sich machen, aber irgendwann wollen sie dasselbe haben, was die Mama hat.

Re: Vielfraß oder doch normal

Antwort von schamina29 - 01.09.2006

hallo erst mal,

also meine tochter jetzt schon 10.jahre alt, hat mit 9.monaten schon richtiges
zum frühstück bekommen, das was ich gegessen hab hat sie auch bekommen.

mittags auch das was ich gegessen habe,hab nur alles sehr klein gemacht.
habt keine angst,um so früher ihr damit anfangt um so schneller bekommt ihr sie von der flasche wech.

ich habe 4.kinder´, und ich habe bei allen drei früh angefangen,die kleinste ist 3 einhalb wochen alt, und da werd ich es genauso machen.

viel spaß noch.
mfg:schamina

kenn ich nur zu gut...

Antwort von bluemchen05 - 03.09.2006

hallo,
mein sohn ist knapp 10 monate, ein recht propperes kerlchen (hat noch keine zähne) und würde auch am liebsten ständig essen, wenn er jemanden dabei sieht.

sein speiseplan:
morgens 250ml 1er-milch, mittags 220g-glas brei, danach etwas obstmus oder 1/2 banane mit obstmus, nachmittags 1 portion getreide-obstbrei, abends 1 portion hirsemilchbrei.

wenn ich am frühstück sitze, will er auch was. er kriegt dann kleine stückchen von einer reiswaffel (insgesamt ca.1/2- max. 3/4 waffel) und ist damit zufrieden, weil er auch was zum kauen hat. butterkekse mag ich ihm nicht geben, da er sowieso schon recht gut beieinander ist und ich mag auch nicht, daß er meint, er müsse ständig was zum essen und kauen haben. deshalb kriegt er höchstens was, wenn er im hochstuhl bei uns am tisch sitzt und auch nur, wenn er danach verlangt.
er trinkt außerdem über den tag verteilt relativ viel tee, gute 0,5 l. das "tröstet" ihn manchmal auch darüber hinweg, daß er grade nix mehr kriegt, wenn andere essen.
butterbrot mag ich ihm nicht geben, weil er ja eigentlich seine mahlzeit schon hatte und nicht doppelt essen soll. damit warte ich auf jeden fall noch ne weile.
der ki-arzt hat auch gemeint, wenn die 1er-milch nicht mehr lange genug sättigt, soll ich die 2er nehmen. aber da er damit eigentlich bis mittags satt ist (er will ja nur was, weil wir grade essen), bleibe ich dabei.

einerseits bin ich ja froh, daß er so schön ißt und keine probleme macht, andererseits finde ich aber auch, man sollte das im auge behalten und den kleinen nicht ständig nen keks in die hand drücken - grade, wenn sie schon so gerne essen.

gruß, ela

Re: Vielfraß oder doch normal

Antwort von celinico1 - 09.09.2006

Huhu
Habe auch einen kleinen Vielfraß. Joel ist jetzt fast 5 Monate und bekommt morgens gegen 8 Uhr 200ml Hipp Folgemilch2 zum Mittag ein Gläschen, Nachmittags 200ml Hipp2, zwischendurch ein Obstgläschen und abends um 19.30 Uhr 200ml Hipp2 manchmal auch ein Gläschen Abendbrei.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.