Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

schreien lassen?

Frage von silke21 - 02.11.2008

hallo,

meine tochter ist nun 6 wochen alt und schläft tagsüber wie ein engel, nur abends kann sie den schlaft oft nicht finden. sie weint und meckert dann oft von 19.00 bis 0 uhr. bisher haben wir sie dann immer herumgetragen oder haben sie mit in unser bett geholt und sie halt getröstet.

nun höre ich hier immer von allen seiten, dass man die kinder dann schreien lassen soll.

ich möchte das eigentlich nicht, überlege aber, ob es nicht vielleicht sinnvoll ist , sie in ihrem bett zu lassen, nur die hand aufzulegen und sie schreien zu lassen. also sie nicht alleine lassen, aber auch nicht auf den arm nehmen.

wie macht ihr das?

lg silke

Re: schreien lassen?

Antwort von Muddie2006 - 02.11.2008

Kann dir nur raten nicht auf solche "guten" Ratschläge zu hören.. Absoluter blödsinn meiner Meinung nach! Man kann ein so kleines Baby nicht verwöhnen und alles was du tun kannst ist seine (wenigen) Bedürfniss zu erfüllen! Und das ist nun einmal Nähe und Geborgenheit! Ich würde es einfach weiter so machen, wie du es machst! Du kannst sie in den SChlaf Tragen (Tragetuch), sie auf dir schlafen lassen.... Das SChreien um diese Uhrzeit ist nicht ungewöhnlich und es wird spätestens mit vier Monaten aufören! Ich weiß, dass es anstrengend ist, aber sei froh, dass deine Kleine wenigstens tagsüber super schlafen kann! Das ist auch nicht selbstverständlich!
LG und alles Gute

Wozu soll das gut sein?

Antwort von Andrea6 - 02.11.2008

"Von allen Seiten" hören, daß man Baby schreien lassen soll?
Wer verbreitet denn so etwas? Es kann sich dabei nur um kinderlose oder hartherzige Menschen handeln, vollkommen ahnungslos im Umgang mit Babys!
Ich empfehle Dir anstelle der "guten Ratschläge" ignoranter Mitmenschen sinnvolle Literatur, die Dich über die Bedürfnisse eines Kindes aufklärt.
"Babyjahre" vonn Remo Largo, "Das glücklichste Baby der Welt" von H. Karp, "In Liebe wachsen" von Carlos González sind Bücher, die uneingeschränkt zu empfehlen sind.

Re: schreien lassen?

Antwort von alsame - 02.11.2008

Die ersten 3 Monate kann man ein Baby nicht verwöhnen und sollte ihm das geben was es braucht. Und wenn es ebend das herumtragen ist. Nach diesen 3 M. fangen sie langsam an mehr zu verstehen und dann kann man sicherlich langsam anfangen Struktur rein zubringen. Was aber nicht heißt schreien zulassen. Schlafrituale einführen.
Sie erlebt einfach momentan sehr viele neue Eindrücke und das fällt ihr dann abends schwer diese zu verarbeiten. Und deswegen findet sie nur schwer in den Schlaf. Was bei euch helfen kann ist pucken. Da hat sie die Enge die sie ja noch aus dem Bauch kennt und das wird sie genauso beruhigen wie deine Nähe oder herumtragen.

alsame

danke !

Antwort von silke21 - 02.11.2008

dann habe ich ja scheinbar doch nicht alles falsch gemacht.

sie ist unser erstes kind, und ich bin in vielen sachen einfach noch total unsicher. aber dann werden wir weiter nach unserem gefühl handeln und weden uns durch andere nicht verunsichern lassen (zumindest versuchen wir es:))

lg silke

p.s.: das mit dem pucken werden wir auf jeden fall mal versuchen.

Re: Wozu soll das gut sein?

Antwort von miebop - 02.11.2008

hallo,

ich schließe mich den buchtipps von andrea6 an.
außerdem habe ich neulich gehört, dass bereits nach 45 sekunden schreien lassen erste hirnschäden bei kindern unter einem jahr festzustellen sind. das ist auch hören-sagen, ich will das nicht als tatsache hinstellen. ich finde es als anhaltspunkt aber auch nicht schlecht. und wenn ich mal ein paar synapsen meiner kinder verballern will, setze ich sie lieber vor den fernseher -davon hab ich auch mehr.

Re: hör einfach auf dein Herz

Antwort von mini99 - 03.11.2008

Hallo!
Hör auf dein Herz, dass hat dich bis jetzt auch richtig beraten. Man darf Babys nicht schreien lassen, ein so kleines Wesen weint nicht grundlos. Mein Liebling hatte bis zu 3 Monaten Blähungen und hat sich auch nur beruhigt, wenn ich ihn herumgetragen habe. Also sind wir oft stundenlang nachts herumspaziert in der Wohnung, ich habe das gerne gemacht. Ab dem 4 Monat können Babys dann zahnen, auch das ist ein Grund, wieso Babys gerne herumgetragen werden oder öfters gestillt werden wollen, das ist normal und gerhört dazu. Ich habe mein Baby auch immer herumgetragen und bei uns schlafen lassen als Baby, dafür habe ich auch ein sehr ausgeglichenes liebes Kind!!!

Mach weiter so wie bisher, du wirst sehen, dass wird von alleine besser und immer leichter.

Und hör nicht auf Ratschläge, die deinem Kind schaden könnten, fahr den Leuten gleich über dem Mund, denn die denken sonst, sie hätten Recht.
LG
Traude

Re: hör einfach auf dein Herz

Antwort von Kat28 - 04.11.2008

Liebe Silke,

kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen und schreibe nur noch um noch eine "Stimme" mehr zu sein mit diesen Ratschlägen, damit du wirklich überzeugt bist, das der Weg den dir dein Mutterinstinkt gezeigt hat der Richtige ist....nämlich dein kleines Schätzchen NICHT schreien zu lassen. Ich kann mich gut in deine Situation reinversetzen denn bei uns war es vor einigen Monaten genau das gleiche, als unsere Maus so alt war....immer gegen 19:00 hat sie angefangen zu weinen, bis ich auf das Buch von Harvey Karp " Das glücklichste Baby der WElt" gestoßen bin. Darin sind verschiedene Beruhigungsmethoden beschrieben, mit denen sich Babys in dem Alter sehr gut beruhigen lassen....allen voran das Pucken, wiegen und rauschen (z.B. Staubsauggeräusch, verstellter Radiosender, Fön etc.....) Dies alles anwenden, wenn Mäuschen mal wieder herzzerreißend weint.....hat bei uns super funktioniert und unsere Maus hat von da an nicht mehr Abends geweint. Übrigens, das mit den lauten Geräuschen kommt dir vielleicht merkwürdig vor, aber das ist in etwa das Geräusch das die Babys aus dem Uterus her kennen. Im Bauch war auch alles viel lauter als draußen. Deshalb gefällt vielen Babies das Geräusch.


Alles Liebe,
Kat

Re: hör einfach auf dein Herz

Antwort von schaffell - 07.11.2008

Hallo, hab mal gelesen, wenn das Baby nur abends schreit, liegt es oft an Überreizung, die ja bei dem kleinen Hirn recht schnell auftritt;-) Besucher, Fernseher usw.
Scheint ja ein Thema zu sein, was manche auf die Barrikaden treibt - habe meine erste Tochter stundenlang ratlos herumgeschleppt und sie schrie und schrie..Wär das mit den 45 Sek. und Hirnschäden Fakt, müsste sie verblödet sein komplett ;-)) scheint aber recht intelligent noch (lt.Lehrerin), Da die große mich auch braucht, geht kein Einsatz über stunden mehr.
Ihre kleine Schwester trage ich erst herum, wenn das normale Programm durch ist, wenn dann alles nichts hilft, leg ich sie hin und schieb den Wagen etwas und meist schläft sie dann nach kurzer Zeit - wenn nicht, eben wieder kurz tragen. Glaube das mit der Überreizung - manchmal ist meiner auch trösten (wenn übermüdet) zu viel und scheint es zu verschlimmern, weil sie keine Ruhe finden kann. Einfach ausprobieren, es geht vorüber ;-)

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.