Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

rauchen in kindesnähe

Frage von dj22 - 06.02.2007

ich vermute schon, das ich ins falsche forum schreibe. sorry deswegen.
ich habe eine 3 jährige tochter, die einmal in der woche für mehrere stunden bei ihren grosseltern ist. die grosseltern sind starke raucher. sie rauchen nicht in ihrer wohnung, sondern lediglich auf dem balkon. nun spielt meine tochter neuerdings zu meinem erschrecken öfters mal "rauchen" und ist stolz wie oskar. ich, so fiess wie ich wohl sein muss, bin wütend auf oma und opa, weil sie vor meiner tochter rauchen. ständig dieses "oma geht rauchen-rauchen ist aber bäh bäh".
was soll meine tochter denn denken? rauchen ist schlecht, oma tuts trotzdem.
wie soll ich meiner tochter denn das "rauchen erklären?"
soll ich sagen, das es eine krankheit ist? dann ist sie traurig, weil oma "krank" ist.
ich finde es falsch zu sagen, das rauchen nicht gut sei, sie aber sieht, das es die geliebten grosseltern dennoch tun.
ich kann denen doch nicht das rauchen auf ihrem balkon verbieten.........
versteht mich nicht falsch, ich bin nicht pingelig, was das angeht (habe selbst geraucht). aber wenn oma und opa alle 20 min. rauchen gehen, zigaretten und feuerzeug rumliegen, meine tochter fragen stellt, dann kann ich rauchen doch nicht als -okay- darstellen, oder?

lg

Re: rauchen in kindesnähe

Antwort von gwendoline - 06.02.2007

also, einen Verhaltenskodex kann ich dir nicht geben, aber ich kann mich erinnern, daß ich mit einer Freundin als wir in die Grundschule gingen (also schon ein bißchen älter waren als deine Tochter) auch immer "rauchen" gespielt habe. Wir haben uns aus Papier "Zigaretten" gedreht, sie in eine echte Verpackung gesteckt und sind damit durch die Gemeinde gezogen, immer schön das Papier besabbern, löst sich sooo schön auf! Waren stolz wie Oskar! Wir beiden haben da keinen Schaden davongetragen (*g* sofern ich das beurteilen kann), sind aufrechte und vehemente Nichtraucher geworden!
Ich glaube, ich würde da garnicht viel dranrumerklären. Tatsache: Oma raucht, ist nicht gut und wir machen das nicht, basta! (ist halt meine Meinung)
Grüße
Gwendoline

Geht gar nicht..

Antwort von Mona_1008 - 07.02.2007

Ja, das ist in der Tat ein Problem.
Ich würde auf gar keinen Fall dabei belassen.

Auch Großeltern haben ja für ein Kind eine Art "Vorbildfunktion".Es gibt für mich nichts Ekligeres und Schlimmeres, als Leute, die in Gegenwart eines Kindes mit der Zigarette im Mund herumlaufen.

Mein Opa (also der Ur-Opa meiner Tochter) ist auch starker Raucher. Ich habe mich schon als meine Tochter ein Baby war, gefragt, wie ich ihr das später mal erklären soll, daß der Mann alle 30 Minuten (spätestens!) seine Fluppe braucht..

Ich habe ihm also schon frühzeitig meine Sicht der Dinge erklärt und er reißt sich zusammen, wenn er bei uns ist oder wir bei ihm sind-hat also noch NIE vor ihr geraucht.
Geraucht wird sowieso nur draußen, versteht sich ja von selbst-ist er aber gewöhnt, er ist der einzige Raucher in unserer Familie :-)
Aus Liebe zu seinem Ur-Enkelchen macht er das, sagt er selbst :-)
Und weil er nicht will, daß sie später auch damit anfängt.

Meinst Du nicht, ein vernünftiges Gespräch würde helfen? Vielleicht kann wenigstens einer der beiden das Kind beschäftigen, während der andere heimlich raucht?
Wäre ja auch eine Lösung. Verbieten kannst Du es klar nicht, aber wenigstens vermeiden, daß die Kleine es mitbekommt.

Zum Erklären:
Meiner Tochter habe ich die Wahrheit gesagt, als sie mich gefragt hat, warum Leute rauchen (da war sie 2 Jahre alt).

Nämlich, daß es eine dumme Angewohnheit ist und Leute das nur tun, weil sie gerade nichts besseres zu tun haben udn sich auf irgendeine Art beschäftigen müssen.
Und daß man vom Rauchen krank wird, viele Leute schließlich an Krebs sterben.
Das kommt der Wahrheit am nächsten.
Das Wort "Krankheit" oder "Sucht" habe ich im Zusammenhang mit dem Rauchen bewußt vermieden, denn das ist es in meinen Augen nicht.

Bleib auf jeden Fall am Ball, Deinem Kind zuliebe.

Viele Grüße,
Mona

Re: rauchen in kindesnähe

Antwort von bastians mama - 07.02.2007

hallo ,

ich würd das net so eng sehen . bei uns raucht der papa , auch nur draußen . Mein Sohn (3) hat sich auch schon mit rausgestellt und nen Strohalm als zigarette benutzt . ich hab ihm erklärt das rauchen nicht gesund ist und papa eigentlich auch aufhören muß . Seither ist er immer auf seinen Fersen und schimpft mit ihm . Das hat wiederum zur Folge das papa wirklich weniger raucht ;-)

LG Annett

Re: rauchen in kindesnähe

Antwort von famisa - 08.02.2007

Mein Mann raucht auch, nicht in der Wohnung aber so, dass es unser bald 4jähriger mitbekommt. Ich rauche nicht.

Fabian hat sich in der Vergangenheit öfter mal einen Trinkhalm geschnappt und gesagt: "Schau mal, ich hab auch eine Rauche..." meine einzige Reaktion war, "Puh das stinkt aber, ich find das nicht toll.". Mittlerweile hat er damit aufgehört.
Ich denk, du brauchst dir keine Sorgen zu machen, dass deine Tochter wg diesen Beobachtungen später rauchen wird. Du wirst noch viele andere Dinge an ihr bemerken, wo sie dich kopiert oder komplett deinen Wortlaut wiedergibt. Bei uns ist der Renner im Augenblick: "DAs gibts doch gar nicht!" oder "Ich werd jetzt gleich sauer" *lach* - sie sind in einem Alter wo sie kopieren, das gibt sich wieder.

Fabians Kusine hatte mit 5 Jahren Angst, dass ihre Eltern, die beide rauchen, in Kürze sterben würden, weil sie rauchten. Sie hatte irgendwo mal mitbekommen, dass Rauchen ´tödlich sein kann. Auch heute noch findet sie Rauchen total blöd, sie ist jetzt 9.

Mach dir keine Sorgen und vor allem, mach klar, dass du das Rauchen nicht gut findest und sonst ignorier einfach ihre "Rauche". Es geht von selbst vorbei, je mehr du aber dagegen bist, desto mehr wird sie darauf beharren.

LG Mi

Re: rauchen in kindesnähe

Antwort von carlotta25 - 06.02.2007

Blödes Thema! Hatten wir auch gerade.

Meine Tochter (3) hat nämlich gerade ihrem Papa erlaubt, überall und bei ihr zu rauchen. (er raucht nur draußen und wenn kein Kind in der Nähe ist)
Schließlich rauchen Oma und Opa auch - viel zu viel! Also kann das nicht schlecht sein, weil die Erwachsenen das tun!
Mein Mann ist etwas in Erklärungsnotstand geraten und hat ihr erklärt, daß es schlecht ist und das er doch besser aufhören sollte (bin ja sehr gespannt!!!)

Aber das die Kinder aus Spaß rauchen, sieht man immerwieder. Da würde ich mir nicht so die Gedanken drum machen. Sie spielen ja alles mögliche durch, warum nicht auch das.

Oma und Opa wechseln übrignes den Raum zum Rauchen, nicht das ihre Wohnung sowieso verqualmt ist, aber direkt rauchen sie nicht vor den Kindern - kommt von ihnen, manchmal sind sie in Gedanken, da reicht dann ein Blick, oder sie meckern sich gegenseitig an...
Insofern habe ich da Glück gehabt.

LG Carlotta

Re: Geht gar nicht..

Antwort von alys - 07.02.2007

Ist doch ganz einfach, erklär deiner Tochter, dass das eine Sucht ist und sie rauchen müssen, weil man eben nicht mehr aufhören kann, wenn man mal anfangt.

Denke, das kann sie verstehen.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.