Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Leolu am 23.06.2005, 15:53 Uhr

@ Maleja

Hallo!
Ausgeschlafen bin ich zwar nicht wirklich, aber halbwegs in der Lage zu denken:-) Weiß jetzt auch gar nicht genau, wo ich anfangen soll.
Ich habe nochmal drübe geschaut, vonwegen, wer da mit wem zusammenhängt. Es waren die Postings zum Thema Hund In Kindergarten (oder war es Schule, gab ja beides )und das von Frau Rotti, was anfing @ Malea, Tinai etc.. Und es kam mir so vor, nachdem ich diese Nacht wirklich jedes einzelne Posting gelesen habe, was gestern geschrieben wurde, als gehörten da Du und Titu zusammen und Diana, Frau Rotti und Knolle und als es dann noch so weit ging vonwegen Lehrer schreibt man groß und wider in dem Fall ohne e, fand ich das doch schon ganz schön blöd. Wenn man diese Diskussionen von oben bis unten durchliest, kommt man vielleicht eher zu der Meinung, als wenn man selbst beteiligt war.
Zum Thema asozial, kommt wohl drauf an, wie man die gesellschaft definiert, für mich besteht sie nunmal nicht nur aus Menschen, sondern ist das zusammenleben von Menschen und Tieren, so bin ich aufgewachsen, vielleicht hat das geprägt. Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen und habe die meiste Zeit meiner Kinderheit im Hundesalon meiner Mutter verbracht (hatte natürlich auch menschliche Freunde:-)). Und ich wurde noch nie von irgendeinem Tier enttäuscht (bissiger Papagei ausgenommen), von menschen kann ich das nicht behaupten. Und mein Kater war wirklich etwas besonders und mir das liebste auf der Welt, mag sich zwar blöd und für manche krank anhören, aber er war für mich eher der treueste Freund und Bruder (habe keine Geschwister), nicht nur, daß wir zusammen die Gegend durchstreift haben, er hatte es auch im gefühl, wenn ich traurig und war und kam trösten, und zum Geburtstag gab es eine Maus in den Schuh:-)) Wir haben immerhin ca. 20 Jahre lang miteinander gelebt, meine Eltern haben z.B. beim Hauskauf extra darauf geachtet, daß keine Straße in der Nähe war, nur wegen ihm. Er hat mir so viel Liebe gezeigt, wie heute nur meine Kinder es können und ich habe mich oft gefragt, ob es "Absicht" war, daß er kurz nach der geburt meines ersten Kinder gestorben ist (3 Wochen später), weil er nun wußte, daß ich wen Neuens habe, den ich lieben konnte, oder, ein unangenehmer Gedanke, daß er gerade dann starb, weil er das Gefühl hatte nicht mehr gebraucht zu werden! Ja, und dieses Tier wäre mir wichtiger gewesen als Nachbars Blag!Bei anderen Tieren, die ich hatte würde ich das nicht so direkt behaupten, daß ich da so einfach entscheiden könnte, aber bei ihm schon. Aber da es ihn nicht mehr gibt, lohnt es sich eigentlich gar nicht mehr zu spekulieren, was wäre wenn!!!
Hm, erfunden Geschichten, das was sich da die Socke erlaubt hat ist schon so mies, daß man es am besten einach überlesen sollte. Wie man an der zeit sieht, habe ich auch ne Weile überlegt, ob ich das kommentieren soll oder nicht. Sowas aheb ich auch egeitnlich gar nicht gemeint, das gehört eher in die Kategorie Wahrheit verdrehen und persönlich werden! Dummerweie fällt mir jetzt nur ein Beispiel ein, was mich betrifft und wo Du auch mit zu tun hattest. Vonwegen, Kinder im Freibad beim ertrinken zugucken, daß wohl ich sowas auch tun würde, das war eine ziemlich bösartige Unterstellung, die nicht einmal etwas mit der Frage zu tun hatte, es ging ja darum, wenn man sich zwischen zweien entscheiden muß und nicht darum, ob man überhaupt etwas tut. Und ich behauzpte mal von mir, daß ich eigentlich eine gute Zivilcourage habe, auch wenn ich nicht mehr so enthusiaistisch bin wie früher und oft erst (manchmal zuviel)nachdenke bevor ich hanel. Aber ich würde mich jetzt mit drei Kleinkindern unterwegs nun nicht gerade zwischen zwei Schläger stürzen oder was nun wirklich ein ganz dramatischer Gedanken wäre, in einen See springen um wen zu retten, wenn nicht jemand da wäre, der auf meine Kinder aufpaßt. Ohje, das wäre echt mies, Du stehst da und guckst zu und kannst nichts machen, oder Du machts etwas, holst da vielleicht ne Oma aus dem Wasser und Deine eigenen Kinder nutzen die Freiheit und ersaufen! Mit Kindern denkt man eher an die Konsequenzen für einen, da mischt man sich auch nicht unbedingt in nachbarschaftliche ehestreitigkeiten ein.
Lob mich nicht zu früh, im wahren Leben vorallem, was meine Kinder angeht, bleibe ich nicht immer ruhig, muß ich gestehen, ich Brüll doch hier und da mal wen an, wenn es mir zu Kopf steigt. Und mir wäre es eigentlich lieber, wenn ich es anderesherum handhaben könnte, sprich im Forum rummotzen, aber dafür meine Kinder zu verschonen, aber den PC kann man einfach abschalten, wenn es zu bunt wird, und man muß nicht reagieren, bei Kindern habe ich den Knopf noch nicht gefunden:-))). Naja, was ich meinte halt, daß man sich Geschichten über wen ausdenkt und sich dann auch noch drüber lustig macht, auf Grund verdrehter Postings! Und sowas kommthalt öfter vor, auch wenn mir jetzt nur das eine Beispiel gerade einfällt.
Aber siehe es als Kompliment, wäre das von jemaden gekommen, von dem ich eh nicht viel halte, dann hätte ich es mir auch nicht gemerkt:-))).
So, und nun geh ich auf Balkonien, Kinder haben wir gerade da ein Planschbecken aufgebaut, leider zu klein für meinen praktisch, kleinen quadratischen Körper:-))
Irgendwann werden wir doch mal ein Thema hier finden, wo wir einer meinung sind!
LG
Nina

 
10 Antworten:

Re: @ Leolu

Antwort von diana am 23.06.2005, 16:34 Uhr

Hallo,
das mit dem Kater ist so rührend:-(
Ich kann dich voll verstehen, ich würde für meine Tiere einiges mehr auf´s Spiel setzen als für einen Menschen, oder sogar auch für einen Balg den ich nicht ab kann. So ist es! Meine Tiere haben mich auch noch nie entäuscht, aber einige Menschen wohl! ok, alles ist leicht gesagt, man weiß nie was man tut wenn man mal in irgendeiner Situation ist. Aber meine Kinder und meine Tiere sind alles für mich.
LG
Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

was vergessen...

Antwort von diana am 23.06.2005, 16:37 Uhr

ich meinte meine Tiere und natürlich alle anderen Tiere auch!!!:-)))Ich glaube sogar wenn ein Mensch zb vor mir ein Tier quälen würde oder zusammen schlagen..ich würde mich vergessen, wüßte nicht was mit dem Menschen dann wäre...tja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Oh Diana ! o.T.

Antwort von Schwoba-Papa am 23.06.2005, 16:49 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@diana

Antwort von flo03 am 23.06.2005, 16:59 Uhr

Sorry man kann aber ein Tier nicht vor dem Mensch stellen. Das ist auch net ganz richtig. Klar verletzen sie keinen und halten immer zu dir, weil du sie ja versorgst und hegst und pflegst. Das ein Mensch dir so viel leid angetan hat ist wohl daran zu sehen das du es zulässt dir weh tuen zu lassen. Ich habe selber viel mitgemacht und bin von vielen verletzt worden aber nach ner Zeit lernt man härter und stärker zu werden und sich zu wehren. Und wenn man eigene Kinder hat versucht man sie so abzuhärten das es ihnen net so ergeht wie es einen ergangen ist.

LG

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @diana

Antwort von Zrinade am 23.06.2005, 17:14 Uhr

dein tier hat dich noch nie enttäuscht aber ein mensch sehr wohl?
na ein tier kann dich ja auch nicht anlügen, betrügen, fremdgehen, usw...

ein mensch der einem anderen menschen (nachbars blag) leid zufügen würde wegen einem tier, der ist in meinen augen krank im kopf.
das heißt nicht dass ich tiere quälen würde. würde ich nicht!

aber man sollte nicht vergessen: mensch ist mensch und tier ist tier!

und jetzt beschimpft mich.
ich kann damit leben! sehr gut sogar! :))

zrinade

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@floO3

Antwort von diana am 23.06.2005, 17:30 Uhr

Hi
glaub mir ich bin härter geworden:-) Vielleicht auch zu denen die es nicht verdient haben.Klar es gibt vielleicht auch ein paar Ausnahmen, wo man immer noch dumm ist. Und meine Freunde habe ich auch, wenn nicht viele ( da aussortiert)aber die wissen wie ich bin, und sind auch alles sehr tierlieb. Und sie wissen auch, das ich für Tiere Amok laufe, wenn was passiert.Ich würde natürlich auch wenn zb. ein Kind geschlagen würde ( damit meine ich keinen Klaps) einspringen...da es genauso hilflos ist wie ein Tier.
Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

das hatten wir alles schon, und eigentlich war es auch wirklich nur an Maleja gedacht!o.T.

Antwort von Leolu am 23.06.2005, 17:39 Uhr

wtv

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

aber weil es so schön paßt...

Antwort von Leolu am 23.06.2005, 17:51 Uhr

Hallo!
Vor fünf Minuten, mein Mann mit den unseren Kindern auf dem Balkon, da kommt eine richtig dicke Spinne vorbei, Kinder fasziniert, Mann weniger:-) Ich zu ihm:" Mein gott, dann schmeiß sie doch raus, bevor Du sie kaputt machst!" Er guckt we ein Auto " Wen soll ich rauswerfen?". "Natürlich die Kinder und nicht die Spinne!" *klatschhandvorstirn*
Echt die Diskussion hier hat sogar schon meinen Mann beeinflußt:-) Und damit soll es zumindest für mich reichen!
LG
Nina
P.S.: Ich muß wohl erwähnen, daß die Spinne den Abflug machte und nicht die Kinder, bevor hier gleich das Jugendamt steht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*brechamPCniederloooool* (oT) LG

Antwort von Maffina am 23.06.2005, 18:00 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Leolu

Antwort von flo03 am 23.06.2005, 18:30 Uhr

*GG* dat hab ich auch schon so verstanden.

Ich habe damit nur gemeint man kann Tiere lieben aber man kann sie net über den Menschen stellen. Auch ich hatte einen Hund den ich sehr lieb hatte. Aber er ist mir genausowichtig wie die Menschen die ich lieb habe. Das heisst aber nicht das ich ein Tier höher stelle als ein Mensch. In aller Tierliebe das mach ich net.

LG

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.