Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Serra am 30.03.2003, 1:12 Uhrzurück

*ichweissichsollnichtkopieren**leider "muss" ich es nochmal:m.t.

meine postings werden als antijüdisch betrachtet...nun ja...wenn es tatsachen gibt, die man nicht befürwortet, kritisiert man sie nun mal...und falls hier wieder von verschwörung die rede ist, ich kopiere hier nur noch kurz einen am 17.09.2001 erschienenem bericht/artikel:

"[ 2001-09-17,Wien,POLITIK ]
VON HANS JANITSCHEK (USA) UND KURT SEINITZ
Washington. - Wenn es nach dem stellvertretenden Verteidigungsminister der USA, Paul Wolfowitz, geht, werden einige Länder nicht nur zerstört, sondern überhaupt von der Landkarte verschwinden. Laut Schlagzeile der "New York Times" über die gesamte erste Seite soll so genannten "Schurkenstaaten" die letzte Stunde schlagen. Sie sollen in einem internationalen "Protektorat" enden. Wie amerikanische Militärexperten zögernd bestätigen, gibt es diesen so genannten "Wolfowitz"- Plan bereits, der in mancher Hinsicht dem umstrittenen "Morgenthau"-Plan Präsident Roosevelts für das Nachkriegsdeutschland ähnelt. Laut Henry Morgenthau, der Finanzminister im Kriegskabinett war, sollte Deutschlands industrielle Infrastruktur total gebrochen und das Land in eine Vielzahl von "Agrarkolonien" umgewandelt werden.

"Wolfowitz"-Plan für hartes Durchgreifen

Der "Wolfowitz"-Plan, den die "New York Times" etwas voreilig als den Plan der Regierung bezeichnet, sieht die totale militärische, wirtschaftliche und politische Entmachtung ("Beendigung", englisch: "ending") der so genannten "Schurkenstaaten" vor, um sie dann unter den "Schutz" von NATO und möglicherweise auch Israels zu stellen, um einen "hundertjährigen Frieden" in Nahost endlich zu erzwingen. Freilich: dieser Plan lässt sich nur durchführen, wenn alle bisher als gemäßigt geltenden Staaten der Region mitspielen, also Ägypten, Jordanien, Saudi-Arabien etc. Ein großes Fragezeichen ist auch, welche Rolle das Palästina Jassir Arafats dabei spielen würde.

Ebenso ist die von Wolfowitz vorgesehene Rolle Israels ein Problem. Nach dem Beispiel des Golfkrieges könnte die von Präsident Bush angepeilte "Koalition" darauf bestehen, Israel abseits zu halten, um die arabischen Verbündeten nicht zu beunruhigen. Freilich, von allen Ländern des Westens ist Israel wohl am ehesten bereit, seine Armee einzusetzen und entsprechende Verluste auf sich zu nehmen.

Die Staaten, die von der Landkarte "verschwinden" würden, sind: Irak, Afghanistan, Jemen und vermutlich auch Pakistan, das dann wieder Indien einverleibt werden könnte. Es soll auch die Rede davon sein, den Iran endlich wieder unter westliche Herrschaft zu stellen. Aber das wäre wohl auch für die NATO eine zu große Portion.

Das große Fragezeichen bei diesem Plan ist natürlich, wie China darauf reagieren würde, das mit Pakistan engste Beziehungen unterhält und eine gemeinsame Grenze hat. Mit Sicherheit kann angenommen werden, dass die USA einen hohen Preis zahlen müssten (etwa die Aufgabe von Taiwan), um Peking zur Neutralität zu bewegen. Mit den Russen gibt es keine Probleme. Sie sind an ihrem Afghanistan-Abenteuer in den Achtzigerjahren jämmerlich gescheitert.

(...)"

daß man dann gleich hinterfragt, wo man herkommt?

diesen artikel hat mit sicherheit kein türkisch-stämmiger mensch geschrieben...also spielt die herkunft dann wohl doch keine all zu große rolle, oder???

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten