Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von JoVi66 am 29.03.2003, 9:48 Uhrzurück

Re: Wiederaufbau des Landes durch eigene Gelder...die Amis...puh!

Ich glaube beim Wiederaufbau Iraks müssen sich nicht nur der Irak sondern ganz besonders die Vereinten Nationen engagieren, damit die USA der Welt das Heft nicht endgültig aus der Hand nehmen. Ich mein das so: Je mehr wir die USA (nach ihrem Rundumschlag unter dem letztendlich nicht nur die Irakies sondern auch massiv die alliierten Soldaten und deren Angehörigen zu leiden haben und mit Verlusten und Leben bezahlen) alleine "wurschteln" lassen, desto unübersichtlicher wird das ganze und eine Eskalation ist dann nicht mehr auszuschließen. Ich verstehe das so: Je mehr die Iraker nach dem Krieg (hoffentlich bald) selber in die Hand nehmen (selbstverständlich mit finanzieller und personeller Massivhilfe der GESAMTEN WELT (nicht nur USA) desto besser für das Land, die Nahostregion und nicht zuletzt für die ganze Welt. Wenn es den USA (und alles, alle Aussagen und Andeutungen aus Regierungskreisen zeigen schon darauf hin) gelüsten und gelingen sollte eine Art Besatzermacht im Irak darzustellen und den Irak unter "USA-Protektorat" zu "führen", dann ist doch der nächste Ärger vorprogrammiert ( wenn er nicht eh schon in Bushs und Rumsfelds Schubkästchen ruht). Die Fundamentalisten des Iraks und der angrenzenden Staaten (vor allem Iran)würden zum Aufstand blasen und somit den USA eine neue "Rechtfertigung" liefern "auf der Achse des Bösen" weiterzuziehen um noch ein bisschen mehr Unheil anzurichten, denn mit dem abendländischem Motto "Nur dass Schwert läßt das Schwert in der Scheide" kommt man bei einer Mentalität die den "heiligen Krieg" kennt, erwiesenermasen nicht allzuweit. Vielmehr werden diese ewigen Provokationen von uns ach so zivilisierten Länder geschürt und geschürt. Wieso kann man sich nicht endlich dazu entschließen die da "unten" endlich in Ruhe zu lassen. Leben und leben lassen. Diese "laisser faire" Mentalität wäre endlich mal angebracht, damit die gesamte Welt mal ein bisschen Frieden findet. Und ich finde nicht nur die USA (die aber zu allererst) sondern WIR ALLE sollten diese verfluchten ewigen Einmischungen unterlassen. Das fängt bei Waffenlieferungen (französische und russische), (deutsche) Giftgasexporte und Ausbildung von Mördern (Saddam), welche uns (USA) dann über den Kopf wachsen an. Nur eine letzte Einmischung unsererseits sollte erfolgen: Die Irakies beim Wiederaufbau monetär und personell so gut wie möglich zu unterstützen, damit sie auf eigenen Füssen stehen können. Keine neuen Saddams produzieren die in ihrer unermessliche Einfalt was Menschlichkeit anbelangt, dann (in 10 Jahren?) alles zerstören und den USA einen Einmischungsgrung geben. Die USA sollten vielleicht einmal das faustsche Wort "die Geister die ich rief..." überdenken und nach dem Krieg nicht weitermachen wo sie besser aufhören sollten. JoVi

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten