Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von marit am 15.01.2004, 12:41 Uhrzurück

Re: zum Rest

"Ich denke die Kiste ist nun total verfahren und am besten wäre es nicht an den Gesetzen (z.B. Steuern und Krankheitswesen) rumzubasteln sondern sie Platt zu machen und dann mal ganz was neues zu bringen."

Und was passiert in der Zeit zwischen dem alten und dem neuen System? Wir können halt für ein komplett neues System nicht einfach ein paar Leute sterben lassen, es muß einfach einen langsamen Übergang geben. Was ich da allerdings dringend überprüfen würde, ist ob man die Preise für Medikamente staatlich irgendwie deckeln kann oder zumindest die Preissteigerungsraten. Man kann nicht den einen Teil des Systems dem freien Markt über lassen und den anderen staatlich regeln, ist ja klar, daß das zu Verwerfungen führt.


"Wir haben hier viele Länder um uns herum bei denen man ja mal ein wenig abkupfern könnte und von alles das Beste" Man kann nicht einfach von allen das Beste nehmen, weil es ja zusammenpassen muß. Wenn Länder einen Posten subventionieren, müssen sie das natürlich woanders einsparen.

"schließlich haben wir ja seit der EG auch Eiblick in die Politik anderer Länder. Warum wird Familienpolitik nicht wie in Frankreich ganz groß geschrieben?"
Die betreuungssituation und die Einkommenssteuer sind dort günstig für Familien. aber von den exorbitanten Mieten, und den sehr hohen Mehrwertsteuern sind Familien doch wohl auch stark betroffen.
"Das kurbelt die Wirtschaft an, denn viele Kinder sind auch viele neue Konsumenten, Zahler für Versicherungen und Renten." Naja, aber nur, wenn sie auch Geld und Arbeit haben, oder? außerdem sind sie dann später auch Bezieher von Renten, das sollten wir nicht vergessen.



"Mehr Konsum bedeutet mehr Arbeit und Warum also nicht die Steuern mal einfach senken? und zwar richtig und nicht nur so getürkt?" Stimmt, bin ich sehr dafür. allerdings geb ich zu, daß ich von 200 euro, die ich jetzt mehr hätte zumindest versuchen würde, auch mal 100 zu sparen, das Leben auf Kante macht mir nämlich ein wenig zu schaffen. Es würde also auch nicht 1:1 in den Konsum fließen.

"Was bringt es mir, wenn ich auf der einen Seite nun mehr raus bekomme, aber dafür eine geringere Kilometerpauschale habe und der AG nicht mehr steuerfreie Fahrtkosten ersetzen darf? Da ist man bereit jeden Tag fast 80 km zu fahren damit man einen Job hat und wird dafür noch bestraft? Dann bleib ich doch lieber Arbeitslos und warte auf einen Job hier in der Nähe, oder?" Wie heißt es doch so schön: kommt der Berg nicht zum Propheten, muß der Prophet zum Berg. Ich käme gar nicht auf die Idee, mich so weit entfernt von meinem Arbeitsplatz niederzulassen, gebe aber zu, daß die ständige Bereitschaft zum Umzug auch ein wenig in meiner Natur liegt, weil ich das aufregend finde (zumindest dann, wenn es klar ist, daß ich den Job länger als 2 Jahre haben werde).Dadurch spare ich nicht nur Zeit und Benzin, sondern auch ein Auto. Wenn du allerdings ein durch üppige Eigenheimzuschüsse gefördertes Haus dein eigen nennst, finde ich, hast du doch bereits mehr vom System profitiert, als das an Fahrtkosten kostet.

"Es ist alles so Paradox, aber das sehen die lieben Herren und Damen leider nicht." Das stimmt so auch nicht. Klar ist es bei vielen so, daß in die eine Tasche gesteckt wird, was aus der anderen wieder genommen wird, aber man kann doch nicht für jeden Bürger ein passendes Konzept zurechtschneidern. Mein persönlicher Aufreger ist die Hochschulpolitik, aber ich kann durchaus verstehen, wenn da ein Lagerist sagt "DIE Probleme gehen mir am Arsch vorbei"; da würde ich mich nie persönlich angegriffen fühlen, obwohl es für mich auch um existentielle Fragen geht. Wenn ich umgekehrt jemandem mit eher geringer Qualifikation sagen würde "ist doch kein Beinbruch, nur ein Jahr Arbeitslosengeld zu kriegen, in der Zeit wird man schon was neues finden", DA würden mir dann wohl alle ins Gesicht springen.

"Vielleicht sollte das Unternehmen Deutschland mal eine Unternehmensberatung beauftragen um den Karren aus der Mocke zu ziehen." Äh, Täusche ich mich jetzt, oder besteht darin , DASS sie das getan haben, nicht der Aufreger der letzten Monate (stichwort, Beraterverträge Berger)????

*uff*

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten