Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von marit am 15.01.2004, 12:09 Uhrzurück

Re: Muß auch mal mitsenfen

Also, das möchte ich nun doch mal en détail kommentieren...


"also warum werden Politker Politiker?
Festgestellt hat man, dass Politiker in jungen Jahren keine Freunde hatten. Das kann ich mir auch gut vorstellen, denn wir man sie so beobachtet, dann ist alles was sie tun und beschließen niemal zu ihrem nachteil."
Da wüßte ich doch nochmal gern die Quelle, das kommt mir so als These total lächerlich vor. Ich schätze es eher so ein, daß viele mit sher viel Idealismus und Weltverbesserungswille da rein gehen, und dadurch, daß man so langsam und bisweilen gar nicht vorankommt, dadurch daß alles endlos zerredet wird und dadurch, daß man gewissen Gesetzmäßigkeiten unterworfen ist, an die man zuvor nicht dachte irgendwann resigniert. Wenn man aber mit Mitte 40 oder so resigniert, wie soll man dann noch nen anderen Beruf anfangen? Dann versucht man die Sache eben "irgendwie" zu Ende zu bringen...

"Praxisgebühr: Fällt für die Polikiker nicht an, denn sie sind aufgrund der Höhe ihres Gehaltes sicher Privat oder zumindest freiwillig versichert." Jep, finde ich auch nicht ok, das ist aber nicht so, weil sie Politiker sind, sondern weil sie Beamte sind (was im übrigen durchaus auch Nachteile hat wie fehlendes Demonstrationsrecht, daß man bei einem Fehlverhalten, wenn man seinen Beamtenstatus verliert auch seine komplette Pension los ist, etc).

"Fahrten zur Arbeitsstätte: Egal, denn wo ist die Arbeitsstätte eine Politikers? er wird wohl keine feste haben und somit sind es sicher alles Reisekosten."

Mag sein, aber DAS finde ich ist eine sinnvolle Sparmaßnahme, die ich absolut unterstütze. Ich finde es unmöglich, daß sich jemand anmaßt, sich 50 km von seinem Arbeitsplatz bei günstigen Grundstückspreisen fett im Grünen niederzulassen und DANN auch noch erwartet, daß der Staat die Fahrt zur Arbeit subventioniert. Entweder man leistet sich ne teure Stadtwohnung und spart die teure Fahrt ODER man profitiert von günstigen Mieten aufm Dorf (oder niedrigen Grundstückspreisen dort) und zahlt sein Benzin gefälligst selbst.

"Riester Rente: Fällt nicht an, denn sie bekommen Pension"
Hä, wieso ist ein Rentenmodell, das du freiwillig eingehen kannst und das staatlich subventioniert wird was schlechtes??? Mag sein, daß das nicht so die ideale Geldanlage ist, aber du wirst ja nicht in die Riester-Rente gezwungen.

"Alles was wir hier so bejammern, ist nur zu unseren Nachteilen, niemals aber zum Nachteil der Politiker. Sie sind eben Egoistisch und somit kann man auch keine Freunde haben."
*gg* mir scheints, als hätte sie bisweilen eher zu viele Freunde (z.B. in den Lobbygruppen)


"Sie legen alles zu ihrem Vorteil aus und übergehen ihren Auftrag nämlich den Willen des Volkes durchzusetzen. "

Wenn ich so lese, was du im einzelnen gut oder schlecht findest, würd ich auch mal sagen, du legst alles zu deinem Vorteil aus. Hättest du kein Auto, wär dir das mit der Pendler-Pauschale doch auch egal. Also ich finde das, was Herr Mehdorn mit der Bahn-AG macht viel schlimmer als daß man die paar cent Pendler-Pauschale nicht mehr absetzen kann. Für pendelnde BAHNFAHRER hat DAS nämlich viel größere Konsequenzen. Man kann auch nicht alles, was schlecht läuft, "den Politikern" anlasten. Z.B. auch nicht, daß große Unternehmen heute so etwas wie eine "nationale Verantwortung" oder auch soziale Verpflichtungen nicht mehr kennnen. Für die Krupp-Generation war das noch eine Selbstverständlichkeit, daß eigentum verpflichtet- dazu waren keine speziellen Gesetzgebungsverfahren notwendig.

"Ich wähle sicher niemanden, damit er sich die Diäten erhöht, aber ich habe auch noch nicht erlebt, dass man sich für meine Belange einsetzt."
Heißt das, es gibt in unserem System gar nichts, das für dich gut ist? Profitier(te)st du nicht von Erziehungsgeld, Ehegattensplitting, Mutterschutz,feier Schulbildung, Arbeitslosenversicherung, öffentlichen Schwimmbädern und subventionierten Kulturveranstaltungen? Diese "ich seh NUR, was schlecht ist"-Mentalität bringt mich wirklich auf die Palme...

"Seit Jahren wird es schlechter statt besser. Kann mein Wunsch aber nicht sein, oder?" Stimmt, meiner auch nicht. Aber: wir haben alle von 1950-1990 in einer Luftblase von ständig wachsendem Wohlstand gelebt. Ein Traum, der heute ausgeträumt ist. Hast du wirklich gedacht, es wär möglich, daß das immer so weitergeht??? Aus der Tatsache, daß wir zu einer sehr privilegierten Zeit großwurden kann man nicht das Recht ableiten,dass das immer so weitergeht...
"Aber trotzdem trauen wir ihnen zu das Großunternehmen Deutschland zu führen? das kann ja wohl nicht sein."
Wäre schön, wenn es "nur" ein Großunternehmen wäre...aber m.W. "führt" es nicht "ein" Politiker.
Es GIBT in einer so komplexen Gesellschaft wie der unseren keine einfachen Lösungen mehr...

Soviel erstmal dazu, später vielleicht noch mehr

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten