Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Nr. 3 am 31.10.2005, 23:46 Uhrzurück

Wir boykottieren Halloween.

Hallo,

erstmal Danke an Astilbe 007 für die Erinnerung an den Reformationstag. Der geht wirklich leider ziemlich unter (woran aber nicht nur Halloween schuld ist).

Zu Halloween: Wir boykottieren es. Weder dürfen unsere Kinder teilnehemen, noch gekommen Kinder etwas bei uns, außer der Einladung, zum Martins-Singen wiederzukommen. Halloween hat einen dermaßen heidnischen und dämonischen Hintergrund, da möchte ich nicht unterstützen, daß es sich weiter verbreitet. Die Kelten bzw. deren Druiden forderten (Menschen-) Opfer von den Leuten, um die Dämonen zu besänftigen, wer sich weigerte, Kind oder sonstiges als Opfer zu geben, wurde verflucht. Darau hat sich Halloween ("der Spaß mit dem Gruseln") entwickelt, indiskutabel für mich!
Außerdem ist es gemein, Leute zu erschrecken und zu erpressen (Gebt uns was, sonst gibt's was! - Das kanns ja wohl nicht sein).

Zu Luther: Ich bin dankbar, daß er etliche Mißstände der damaligen Kirche aufgezeigt hat. Eine neue Kirche zu gründen, war nicht seine Absicht, er wollte ja lediglich die Lehre der bestehenden reformieren. Da? seine Bestrebungen letzendlich in einer neuen Kirche geendet sind, ist dann auf jeden Fall besser. Und die Religionsfreiheit sowieso. Vor allem aber ist es klasse, daß er die Bibel übersetzt hat, so daß es jedem, der lesen kann, möglich wurde, selbst nachzulesen, was drin steht.

Ich fände es schön, wenn wieder mehr der Reformation gedacht würde, als Halloween zu fördern, aber das ist leider Wunschdenken. Ich fürchte, wir müssen uns damit abfinden, daß in Zukunft nur noch sehr wenige nach christlichen Feiertagen fragen, heidnische Traditionen, die sich zweifelsohne besser vermarkten lassen, aber überhand gewinnen.

Grüße
Stephanie

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten