Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von vonnywalker am 02.09.2011, 6:55 Uhrzurück

Re:like

Demnach zu urteilen, müsste sich der Besitzer des Ranzen wohl noch bei dem Hundebesitzer entschuldigen, weil der Ranzen im Weg stand, als das Tier Harndrang verspürte?
Ich denke wohl, anders herum wird ein Schuh daraus.
Es geht hier erst einmal um einen niegelnagelneuen Schulranzen und nicht um ein Teil, welches schon jahrelang in Gebrauch ist und selbst dann ist es immer noch ein Ding der Unmöglichkeit und absolut ekelhaft.
Warum der Junge den Ranzen abgestellt hat spielt doch überhaupt keine Rolle. Vielleicht hat er auf den Bus gewartet, vielleicht nur kurz abgestellt, weil er im Haus etwas vergessen hatte, vielleicht hat er auch nur auf die Mama gewartet?
Meine Güte, hier wird ja teilweise wirklich der Spieß umgedreht und der Junge als der Schuldige dargestellt.
Ich würde bei der Versicherung nachfragen (lassen) und dann weitere Schritte einleiten. Und selbst wenn die Versicherung den Schaden nicht zu eurer Zufriedenheit übernimmt, sondern ggf. nur die Reinigungskosten, würde ich nachfragen, ob der Besitzer des Hundes den Rest aus Kulanz aus eigener Tasche dazu gibt.
Mein Kind würde ich auch nicht mit einem vollgepieseltem, nach Urin riechenden und mit Flecken übersäten Ranzen losschicken. Aber gut zu wissen, dass einige da weniger Wert drauf legen.
Würdet ihr ebenso denken, wenn ein Hund an eure 100-150 € teure Handtasche uriniert hätte?

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten