Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Rio am 01.11.2005, 19:57 Uhrzurück

Re: letzte Teilaspekte: Hexen, Chrsitianisierung

Auf ein Drittes...

"Von der Kirche, die mit ihrer Vernichtungsstrategie ihre Feste auf die der Heiden gelegt hat, sei es Ostern, Weihnachten oder Erntedank.
Di heiligen Haine wurden zerstört und an deren Stelle Kirchen errichtet. Den Leuten, unseren Ahnen, wurde eine fremde Religion aufgezwängt, und wer sie nicht annahm wurde umgebracht!!! "


Da liegst du zum Teil richtig. Große Teile der damals bekannten Welt wurden zwangsweise "christinaisiert". Das endete auch nicht in grauer vormittelalterlicher oder mittelalterlicher Zeit, sondern ging Jahrhunderte später mit der Kolonialisierung weiter.

Aber: es gab auch ganze Länder, deren Christianisierung recht friedlich verlief. Gerade Großbritannien und Irland sind ein Beispiel dafür. Es gibt sogar den Begriff des "keltischen Christentums".


Dann springst du in deinem Post munter ein paar Jahrhunderte weiter zu den Hexenverbrennungen. Und da liegen wir tatsächlich auf gleicher Linie. Es ist heute unumstritten, dass im Zuge der Hexenverbrennungen millionenfach Mord, Folter und anderes Unrecht geschah.


Uff. Du hast wirklich 100 verschiedene Themen in ein Post gepackt.


""Halloween" oder Samhain, wurde von unseren Ahnen gefeiert. Es war ein bedächtiges Fest, den Vorfahren wurde gedacht. Es ist eine Zeit, an der die Vergänglichkeit, das Kommen und Gehen, bewusst wird. Die Nächte werden länger und die Tage dunkler. Man schnitze Kürbis oder Rübengesichter, um böse Geister zu vertreiben und den Geist der Pflanzen zu gedenken, überhaupt der Natur, die sich langsam verabschiedet.
Man dachte auch an die Ahnen, und stellt ihnen abends einen Teller mit an der Familientisch, um zu zeigen, das sie nicht vergessen sind."

Was du hier schreibst, klingt romantisch und putzig und ist doch nichts als vage Vermutung in mystischer Verbrämung.
Was, wann, wie und warum gefeiert wurde - das alles ist historisch nicht belegt. Es gibt (wie gesagt) Hinweise, Vermutungen, Mythen en masse. Aber kein historisch genau belegtes Wissen.


Und ein letztes noch, dann habe ich fertig mit deinem "Wirrwar" (den Wirrwar nicht böse nehmen):

"Jessi, die niemanden zu nahe treten oder angreifen, sondern nur ihre Religion verteidigen wollte! "

Was ist deine Religion?

Viele Grüsse,
Rio

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten