Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von like am 14.07.2008, 22:27 Uhr.

*

Ich kann dich gut verstehen - mir ging´s mit meinem Mittleren eine ganze Zeitlang auch so. Er war ( wohl durch jahrelange Paukenergüsse, die immer recht erfolglos behandelt wurden) einfach deutlich - sagen wir mal - anders als seine zwei schnell-auffassenden, fixen, plappermäuligen Geschwister und ich hab mir viele Sorgen gemacht, was wohl aus ihm werden soll, ob er eingeschult werden soll oder erst in eine Grundschulförderklasse....Gern hätte ich ihm noch ein Jahr gegönnt, um seine Defizite etwas aufzuarbeiten, aber das ging bei unserem Winterkind nicht. Ich habe dann sehr viel im Web gelesen und die Erkenntnis der Wissenschaft von der Plastizität des Gehirns hat mich dazu angestachelt, ihn zu fördern wo es nur geht und zu versuchen, aufzuholen was er in seinen Schwerhörigkeitsphasen versäumt hatte. Vieles ist mit der Zeit besser geworden, manches habe ich als Charakter akzeptiert. Er beendet diese Jahr Klasse 5 des Gyms mit vermutlich fast nur 2en auf dem Zeugnis. Vielleicht haben wir weiter so viel Glück, vielleicht macht er noch Umwege und Abwege in seiner schulischen und sonstigen Karriere. Auch ihm fällt das logische Denken oft nicht ganz so leicht, aber er hat anderen Stärken, mit denen er das wieder kompensieren kann (er lernt z.B. sehr anhaltend - d.h. was er mal weiß, vergisst er meist nicht mehr). Und ich bin mir sicher, dass er mit unserer Unterstützung weiterhin seinen Weg gehen wird.
Wie viele Kinder hast du denn? Ist es dein einziger Sohn? Dann ist der Erwartungsdruck natürlich oft hoch, aber ihr habt auch Zeit, euch ihm voll zu widmen.

Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
Es sind die Söhne und Töchter von des Lebens Verlangen nach sich selber.
Sie kommen durch euch, doch nicht von euch;
Und sind sie auch bei euch, so gehören sie euch doch nicht.
Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, doch nicht eure Gedanken,
Denn sie haben ihre eignen Gedanken.
Ihr dürft ihren Leib behausen. doch nicht ihre Seele,
Denn ihre Seele wohnt im Hause von Morgen, das ihr nicht zu betreten vermöget, selbst nicht in euren Träumen.
Ihr dürft euch bestreben, ihnen gleich zu werden, doch suchet nicht, sie euch gleich zu machen,
Denn das Leben läuft nicht rückwärts, noch verweilet es beim Gestern.
Ihr seid die Bogen, von denen eure Kinder als lebende Pfeile entsandt werden.
Der Schütze sieht das Zeichen auf dem Pfade der Unendlichkeit, und Er biegt euch mit Seiner Macht, auf daß Seine Pfeile schnell und weit fliegen.
Möge das Biegen in des Schützen Hand euch zur Freude gereichen;
Denn gleich wie Er den fliegenden Pfeil liebet, so liebt Er auch den Bogen, der standhaft bleibt.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia