Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von paulita am 14.07.2008, 22:53 Uhr.

Re: Weiß gar nicht wie ich beginnen soll… :-(

hallo
ich finde dein posting sehr beeindruckend. respekt! aus deinen zeilen höre ich eine große liebe zu deinem sohn heraus, aufrichtige sorge - ohne falsche panik oder übertreibung - und auch einen sensiblen umgang mit euch, dem kind, der umwelt. was besseres kann deinem kind gar nicht passieren! ich denke, du machst es genau richtig. und ich verstehe völlig, wie du als akademikerin usw. darüber denkst. würde mir genauso gehen, obwohl ich wahrscheinlich nicht so geduldig wäre...

zunächst mal denke ich, ihr solltet die anderen mal reden lassen. es kursieren ne menge dummer gedanken und einstellungen zu intelligenz, fähigkeiten usw. momentan meinen ja manche leute, wer nicht hochbegabt ist und nicht pro woche seinen sprösslingen nicht noch englisch-, drei sport- und klavierunterricht angedeihen lässt, der hat eh schon verloren. aber das wesentlich ist doch, dass man freude am lernen hat. neugierig bleibt. wissen will. das kann auf allen möglichen wegen geschehen. und nicht immer ist die schule die einzig mögliche form dafür. oder nicht die deutsche grundschule, sagen wir mal so. in den usa, in lateinamerika, in den skandinavischen ländern, in nl werden grundschul-kinder meines erachtens viel angemessener, menschlicher, vielfältiger behandelt. das nützt dir jetzt vielleicht nicht viel, aber ich will damit sagen, dass wir hier in einem kontext leben - es gibt auch andere. die "schlechte" beurteilung deines sohnes muss nicht allein bei ihm liegen.

was macht er gern? was kann er gut? wofür interessiert er sich? was macht ihn stolz? was fesselt ihn? setz dort an! was auch immer es ist. nimm diese dinge ernst und zeig ihm, dass er damit was besonderes ist. natürlich auch mit allem anderen. aber versuche doch, seine eigenheiten positiv zu fördern.

im übrigen: ich bin die super-akademikerin, meine ganze familie ist so. und unser sohn (7) kommt ziemlich nach mir: tendenziell "faul", recht unordentlich, taktisch meist den leichteren weg wählend, nicht offensichtlich ehrgeizig, aber doch sehr stolz. ihm sind derzeit freundschaften und spaß in der schule wichtiger als schönschreiben. auch gut. aber, das ist anders als bei euch, er ist schulmäßig ganz gut dabei, normales mittelmaß. ein wunderknabe ist er sicher nicht. war ich aber in dem alter auch nicht und später hatte ich meine strategien, so zu wirken. :-)

lg
paula

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia