Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von sonjaundjustin am 15.07.2008, 14:04 Uhr.

Re: Weiß gar nicht wie ich beginnen soll… :-(

Hallo

Erstmal ist es wirklich so das in den Foren weitaus mehr hoch oder höherbegabte Kinder vertreten sind als anderswo.

Vielleicht erzählen die Eltern dieser Kinder auch soviel z.B. hier im Forum weil man im Real-Life am besten kein Wort darüber verlieren sollte um sein Kind zu schützen! Diese Erfahrung habe ich gemacht.

Mein Sohn wurde getestet als er 5 war, nicht weil ich unbedingt wissen wollte wie hoch der IQ ist(weiss ich übrigens immer noch nicht, auch wenns getestet wurde!) sondern weil es vom Kindergarten und vom Schulamt aus um eine Früheinschulung ging und ich alle Möglichkeiten nutzen wollte um mich richtig zu entscheiden.
Er wurde auf ADS, ADHS (jaja hatten einen bescheidenen Kindergarten, wo ich heute weiss das jeder 2 JUnge angeblich nicht"normal" war) getestet.
ADS und ADHS war es(wie ich und alle ausser dem Kiga auch vorher wussten) war es nicht.
Der IQ- Test viel sehr gut aus, das weiss ich aaaber:

Den genauen Wert bekam ich nicht mitgeteilt weil der Psychologe der Meinung ist(ich übrigens auch) das niemand eine "Zahl" braucht um ein Kind zu einzuschätzen.
Ausserdem war er beim Test erst 5 diese Test sind für 7jährige ausgelegt) das heisst der Test hätte mit 7 auch 15 % höher oder niedriger Ausfallen können.

Diesen Test machten wir übrigens nicht nochmal mit 7, wozu auch?

Ich entschloss mich übrigens trotzdem meinen Sohn noch ein Jahr im Kiga zu lassen, genau die richtige Entscheidung!

Eine Mutter aus dem Kiga bekam damals zufällig ein Gespräch mit der Erzieherin und mir mit wo es um diesen Test ging und fortan hatte ich nur noch Probleme mit ihr! Gottseidank ist ihr Kind nur in der Paralleklasse und mein Sohn hat somit mir ihrem Kind nichts zu tun und hat keine "Erwartungen" zu erfüllen, oder wird bewertet alla na so klug scheint er ja doch nicht zu sein

Ich bin übrigens immer noch der Meinung, trotz Test: mein Kind ist nicht hochbegabt, er hat einfach Interesse an Themen die für andere Kinder uninteressant sind.

Und er hat keine Klasse übersprungen da er gelernt hat: es wird immer Menschen geben die sehr schlau sind und andere sind durchschnittlich und andere vielleicht auch etwas weniger, und damit kann er mittlerweile super umgehen und hat einige Eigenschaften dazubekommen wie Hilfsbereitschaft und Geduld (die vorher nicht sooo ausgeprägt waren)

Weisst Du worüber ich mich vor 2 Wochen beim Zeugnis am meissten gefreut habe? nicht über die Beurteilungen in Mathe, Deutsch, Sachkunde, Kunst oder lesen sondern über die positiven Beurteilungen seines Verhaltens und seines Charakters, das hat mir die Tränen in die Augen getrieben

Warum ich das alles schreibe?

Mein Sohn konnte in dem Alter Deines Sohnes zwar rechnen wie ein Weltmeister, inklusive logische Zahlenreihen erfassen aber eine unbekannte Geschichte hören und dann nacherzählen? konnte er da(glaub ich) noch nicht.

Er konnte zwar alle Buchstaben schreiben und lesen seit er 3 war aber richtig Wörter lesen vor Eintritt der Schule konnte er nicht

Er war auch noch nie ein Puzzle- Weltmeister

Beim Judo musste der Trainer am Anfang auch meinen Sohn öfter ansprechen bis er verstanden hat worum es ging(mein Sohn hatte lange Zeit ziemliche Probleme mit den Ohren, ist mittlerweile schon dreimal operiert)


Malt Dein Kind gerne? Wenn ja lass ihn ausmalen was das Zeug hält umso weniger Probleme hat er hinterher beim schreiben.
Gib ihm kleine Aufgaben: am Anfang nur eine Sache die er holen muss, dann 2 usw.
Spiel mit ihm Sachen wie "ich packe meinen Koffer" oder ich sehe was was Du nicht siehst.
Lass ihn beim Bäcker selber Brötchen holen und bezahlen.
Wenn er Interesse daran hat lasst ihn mit dem Kleingeld aus der Spardose spielen.
Erzähle ihm eine einfache, kurze Geschichte und stelle ihm dann einfache Fragen dazu, am besten mit Vorgabe von 2 Lösungen( zB. war der Ball rot oder blau?)

Du hast geschrieben er hat Stärken in anderen Bereichen? in welchen? fördere das.

Lass das Gehör Deines Sohnes nochmal überprüfen beim HNO und vielleicht sogar in der Pädaudiologie den sollte damit etwas nicht stimmen könnte es auch durchaus daher kommen das er vielleicht langsamer reagiert oder versteht als andere)

Uiui, ziemlich lang und ich war drauf und dran es wieder zu löschen weil ich dachte gerade den ersten Teil der Geschichte wolltest Du jetzt vielleicht nicht wirklich lesen, aber es war um Dir zu zeigen das jedes Kind egal ob klug oder "normal" dieselben Probleme haben kann

LG Sonja

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia