Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Drachenlady am 27.01.2009, 14:20 Uhr.

kenn ich doch irgendwoher...

unsere tochter, jetzt 7 1/2 jahre jung und in der ersten klasse, ist genauso. sehr lebhaft, fragt was sie wissen will, hat für alles und jedes einen spruch parat und vorallem sagt sie was sie denkt.

es ist das, was ich ihr beigebracht habe... klar zu formulieren, was sie möchte, und was sie nicht möchte, für ihre meinung einzustehen, aber auch notfalls einen kompromiss einzugehen. denn ich bin von anfang an der meinung gewesen, dass ein kind, sobald es reden kann, durchaus ein recht hat die meinung zu äußern.

der kindergarten sah das anders. die fähigkeit eine meinung frei zu formulieren hat ein kind von 4 jahren einfach nicht zu haben. es wurde gleich gesetzt mit starrsinnigkeit und aufmüpfigkeit. entsprechend musste man da "pädagogisch gegensteuern".

innerhalb der nächsten 3 jahre hat man es dann fertigbekommen, dass unsere tochter ihre persönlichkeit als solches verloren hat und o-ton sagte: "ich weiß gar nicht mehr, wer ich bin und wie ich sein soll."

mit der einschulung gingen diese identitätsprobleme natürlich weiter. mittlerweile ist das selbstwertgefühl auf null gesunken, der ehrgeiz etwas schaffen zu wollen auf null gesunken, sie weiß nicht mehr, wann sie was sagen darf und wann nicht. sie läßt sich alles gefallen und wenn es noch so ungerecht ist. bevor sie selber zwischen falsch und richtig entscheidet, läßt sie lieber alles über sich ergehen. das ganze nennt man dann jetzt auch "verhaltensauffällig".

damit ist sie absolut unglücklich. ungeachtet dieses hintergrundes steht jetzt auch zu debatte, ob sie die schule wechselt (förderschule oder integrativ) oder aber sie wiederholt die 1. klasse.

es interessiert niemanden ob wir unsere kinder so in ordnung finden, wie sie sind. aber ich steh dazu und kämpfe weiter für meine kurze.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia