Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von chatilia am 15.12.2007, 6:30 Uhr.

erhoffe tipps - bin ratlos

söhnchen geht seit sept in die erste klasse. alles funktioniert reibungslos und ich bin sehr glücklich darüber.

es gibt allerdings ein kleines 'pausenplatz'-problem, das ich bis jetzt nicht so ernst genommen habe: es gibt mütter, die ihren kindern ein kleines zweites frühstück mitgeben. so unter anderem ich, weil sohnemann das mag.

von anfang an gab es in seiner klasse zwei gruppen, die eine hälfte hat ein pausenbrot dabei, die andere nicht.

die hälfte, die kein pausenbrot dabei hat, geht regelmässig zu den kindern, die was dabei haben - finde ich alles logisch und normal, ich habe ihm dann einfach etwas mehr mitgegeben.

nun gab es mütter der 'pausenbrot-mitgeber-fraktion', die den kindern nach einer weile verboten, den anderen etwas abzugeben. na ja, jeder schaut halt aufs geld, man kann ja nicht die ganze klasse verpflegen. andererseits tun mir halt die kinder leid, die keine mamis haben, die sich ums pausenbrot kümmern, deshalb drückte ich ein auge zu, finde es auch eine 'lern-situation'.

war sehr stolz auf meinen buben, als er einmal einen jungen aus der vierten klasse auf dem pausenhof weggewiesen hat, der an sein pausenbrot wollte.

bei den kindern aus seiner klasse hat er hingegen mühe, sich abzugrenzen. ein junge verspricht ihm jeden tag, dass er nun mit seiner mami sprechen würde, die ihm dann hoffentlich ein pausenbrot macht. das passiert nie. immerhin finde ich das eine positive variante, die zwei jungs setzen sich mit dem problem auseinander.

doch nun gibt es die neue variante mit einem anderen jungen aus seiner klasse. er ist kein schlägertyp oder aggressiv oder sonstwie auffällig, allerdings wird er von seiner mami vernachlässigt und er ist oft traurig. vernachlässigt ihm sinn von: der junge kriegt eine einladung zum geburtstag und die mami 'vergisst' es. der junge wird von babysitter & grossmutter betreut. babysitter ist ein junges mädel, aber jeden monat ein anderes. die kümmern sich gut um den buben, aber diese mädels haben mir schon mal erzählt, wie ungern der bub in die schule geht.

dieser junge sagte nun meinem sohn von einer woche, dass er ihm von nun an sein pausenbrot abgeben müsse, weil er ihn sonst in der klasse piesaken würde, wenn es die lehrerin nicht sieht(fusstritte unter dem tisch, stören usw). mein sohn gibt ihm nun sein pausenbrot regelmässig und wundert sich, dass der andere nicht aufhört.

nun möchte ich nicht aus einer mücke einen elefanten machen. andrerseits finde ich nicht, dass man das auf sich beruhen lassen soll. leider ist der junge nur grad auf dem schulareal anzutreffen, sonst würde ich versuchen, mal mit ihm direkt kontakt aufzunehmen. andrerseits ärgere ich mich, dass ich meinem sohn anscheinend nicht genügend rückgrat mit auf den weg gebe. ich könnte zur lehrerin, aber ist das nicht zu schweres geschütz auffahren? die mami kenne ich leider nicht, er wird immer von seiner grossmutter mit auto gebracht und abgeholt.

ich hoffe auf viele nützliche tipps, bin überfordert mit dieser situation & bedanke mich herzlich bei euch.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia