Startseite Forenarchiv Juni 2012 Mütter

Fragen wegen Kinderbett

Frage von katharin2 - 28.05.2013

Hab mal zwei Fragen:

Da Johanna jetzt aufsteht, müssen wir die Matratze im Kinderbettchen ganz runter machen. Aber wie hoch muss es denn von der Matratze bis zum oberen Rand der Gitterstäbe sein, dass die Kleinen nicht rausfallen können?

Ab welchem Alter ungefähr lässt man die Gitterstäbe auf einer Seite unten (oder nimmt sie raus)? - Weiss natürlich, dass das noch eine gewisse Zeit dauert, aber es nimmt mich jetzt schon wunder...

Re: Fragen wegen Kinderbett

Antwort von Jyriell - 28.05.2013

Wir hatten beim Großen, als er stehen konnte, erstmal auf die mittlere Ebene gestellt. Dummer Fehler, denn er hat sich sofort hochgezogen und ist rausgeplumpst. Zum Glück auf meine Bettseite. Deswegen würde ich immer gleich ganz runterstellen! (Gwenni liegt eh im Reisebett ganz untten, von daher haben wir da sowieso keine Wahl.

Mit den Gitterstäben: Kommt darauf an. ganz ehrlich? Unser Großer wird im August drei und hat noch komplette Gitterstäbe und die Seite mit den rausnehmbaren Stäben zur Wand gedreht. Ersten dreht Fenton sich immer noch im Schlaf wie ein Lindwurm und 2tens. habe ich gar keine Eile, dass mein Kind Nachts wenn er wach wird zu uns rüber wandert.^^ Dann soll er lieber noch rufen und wir beruhigen ihn und er schläft dann auch drüben weiter.
Er will es zum Glück auch gar nicht anders und würd bei uns eh nicht schlafen wollen. Aber wie gesagt: mit den Gitterstäben hätte ich jetzt keine Eile. Aber das kommt dann aufs Kind an. Wenn man eh oft rüber muss, um das Kind zu sich zu holen, wäre es natürlich optimaler es von selbst kommen zu lassen. Andererseits hätte ich wieder Angst, dass es dann in der Wohnung rumstomert oder gar abhaut. (Das würd Fenton z.B. machen^^)
Sry. für den Roman, aber ist mehr mein eigener Gedankengang den ich zum Besten gegeben habe^^

Re: Fragen wegen Kinderbett

Antwort von Kimmy07 - 28.05.2013

Hmm, Felix schläft bei mir im Bett. Sein Bett steht (jungfräulich) daneben, eine Seite Gitter haben wir abgebaut. Gott sei Dank plappert er morgens lautstark los und/oder haut mir seine Hand ins Gesicht so dass ich wach bin bevor er sich auf die Socken macht....

Re: Fragen wegen Kinderbett

Antwort von cashew1 - 29.05.2013

Wie ist das denn abends, wenn er schon schläft und ihr nicht? Carla schläft ja auch bei uns, also eigentlich schon in ihrem Bett, das an meins angehängt ist, rollt sich aber im Schlaf auf mein Bett.
Ich bau jetzt immer schon eine Deckenburg auf die anderen Seiten, da ich Angst hab, sie kullert da mal raus...

Re: Fragen wegen Kinderbett

Antwort von Kimmy07 - 29.05.2013

Felix ist (noch) nicht so nachtaktiv.
Ich bringe ihn zu Bett, stille ihn in den Schlaf und gehe nach 10-30 min, wenn er fest schläft, wieder raus. Er kuschelt sich mit seinem Köpfchen immer an mein Kissen, habe ich ihm so angewöhnt. Wahrscheinlich denkt er dass ich da bin. Ich gehe meistenst erst 3-4 Stunden später ins Bett. Hab noch so ein kleines Reisebettgitter am Rand unter der Matratze. Ausserdem höre ich übers Babyphone wenn er wach ist, er atmet dann anders und plappert meistens.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Juni 2012 Mütter  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.