Startseite Forenarchiv Juni 2012 Mütter

Brustentzündung

Frage von katharin2 - 26.06.2013

Nach der Geburt von Johanna hatte ich ne Gebärmutterentzündung, und jetzt hab ich eine Brustentzündung... Na ja, ich glaub es ist am besser werden, Brust tut weniger weh und Fieber ist auch runter. Hoffe, das Schlimmste ist überstanden!
Hat da jemand von euch Erfahrung damit? Wenn ja, was habt ihr gemacht?
Ich hab bis jetzt keine Antibiotika genommen. Meine Hebi war jeden Tag da, hat mir ne elektrische Milchpumpe besorgt, homöopathische Globuli gegeben und Akupunktur gemacht. Hab auch kalte Kohlblätter aufgelegt. Und soweit als möglich Bettruhe eingehalten (meine Schwägerin hat mir zum Glück Johanna abgenommen).

Re: Brustentzündung

Antwort von Anna0906 - 26.06.2013

Ich hatte damals nach der Geburt auch zwei mal eine leichte Entzündung. Mehr als Quarkwickel han ich aber nicht gemacht und zum Glück nicht gebraucht.
Meine Schwägerin hatte das jetzt allerdings so schlimm, dass sie im Krankenhaus war und Antibiotikum genommen hat.

Wenn du aber das Gefühl hast dass es besser wird, würde ich auf die Hebamme hören und so viele Wickel wie möglich machen und eher zu viel als zu wenig stillen.

Bei Fragen kannst du ja auch mal ins Stillforum gucken. Dort kennen sich da auch viele mit aus!

Ich hoffe für dich dass es dir bald wieder besser geht und viel Spaß mit deinen Zwergen!

Re: Brustentzündung

Antwort von Murmeltiermama - 28.06.2013

Wickel mit "Retterspitz äußerlich". Hilft gut und ist weniger Sauerei als der Quark.

http://www.retterspitz.de/produkte/heilen/retterspitz+Äußerlich_23

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Juni 2012 Mütter  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.