Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
 
Postfach
 
 
 
Hilfe für kranke und behinderte Kinder Hilfe für kranke und behinderte Kinder
Geschrieben von Princess01 am 21.02.2013, 16:19 Uhr.

Re: Kur, o.ä. bei ADS?

Naja, Kurantrag holen bei der KK und eben alles von den Ärzten ausfüllen lassen. Facharzt wäre am besten. Mit ADHS kann man auch jedes Jahr fahren wenns was bringt.
Uns hat die 1. Kur gut geholfen, aber man darf natürlich keine Wunder erwarten und erholsam war es auch(also nix mit auf dem Zahnfleisch kriechen, das hat man alles selbst in der Hand).
Wie gesagt, muss natürlich überlegt werden ob das Kind unter anderen Betroffenen gut aufgehoben ist oder lieber außerhalb fährt. Mein Sohn ist sehr ruhig und sensibel, wenn dann also so richtige Hibbelpöpse da sind die laut sind dann leidet er auch darunter. Z.Z. prüft die KK was für ihn besser ist.

Hier sind unsere Treffpunkte Treffpunkte
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge in Hilfe für kranke und behinderte Kinder  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia