Babys Stillen - alle Infos

Babys stillen

Tipps und Infos

Vorsorgefahrplan
Forum Stillen
Forum Sandmännchen
Forum Fläschchen
 
 

Anzeige

Das 1. Lebensjahr Das 1. Lebensjahr
Geschrieben von Puella am 29.09.2017, 9:45 Uhrzurück

Wie macht ihr das so mit dem Brei?

Meine lieben Mamas,

seit gut einem Monat probiere ich meiner Tochter (6 Monate) Brei zu geben. Am Anfang hat sie relativ oft verweigert (habe mit Karotte begonnen..), dann hat es sich langsam gebessert, bin aber wegen Verstopfung auf Pastinake umgestiegen und siehe da jetzt klappt es schon ganz gut , dass sie ca 100g - 120g isst, allerdings schaut es danach WIRKLICH SCHLIMM aus.
Ich meine damit nicht, dass mal hier und mal da ein bisschen was daneben gegangen ist...ich bin komplett voll, sie ist komplett voll. Eigentlich finde ich es ja lustig, dass sie so voller Tatendrang ist, denn sie will immer den Löffel selbst halten, lässt mich kaum den Löffel führen oder bearbeitet den Brei mit ihren Fingern.

Ich weiß, ich weiß...sie möchte durch das Greifen den Brei kennenlernen, aber soll ich einfach so weitermachen oder es nicht zulassen, dass sie "die Führung" vom Löffel übernimmt?!

Tut mir Leid für diese seltsame Frage. Hat vielleicht jemand auch solche Erfahrungen gemacht?

Wir amüsieren uns köstlich und lachen dabei, aber wenn ich dass dann 5mal am Tag so hab, wird Mama dann nicht mehr so "amused" sein ;-)

Alles Liebe

Puella

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*6 Antworten:

Ein Mittelding

Antwort von sarahT am 29.09.2017, 14:30 Uhr

Ich lasse meinen auch einen Löffel führen und den Brei anfassen und kneten. Ich habe aber auch immer einen Löffel und gebe Brei dazu. Es dauert mir einfach dann zu lange. Aber ich habe auch noch zwei Große.

Wenn es dich nicht stört mach ruhig so weiter. Es wird ganz schnell auch anders und besser mit dem Essen.

 

Re: Wie macht ihr das so mit dem Brei?

Antwort von emilie.d. am 29.09.2017, 17:34 Uhr

Meine Kinder in dem Alter haben eine leere Schüssel mit Löffel bekommen. Selbst essen lernen sie dann etwas später noch früh genug.

Ist eine Philosophiefrage.

 

Re: Wie macht ihr das so mit dem Brei?

Antwort von Puella am 29.09.2017, 19:39 Uhr

Hallo emelie!

Wie meinst du das genau?Ich soll während dem Essen ihr eine leere Schüssel mit Löffel zur Verfügung stellen?!

 

Re: Wie macht ihr das so mit dem Brei?

Antwort von Bubenmama1417 am 29.09.2017, 21:55 Uhr

Unser Großer hat es sogar geschafft, einen Karottenbreifleck an die Zimmerdecke zu machen..... Und er und ich sahen auch immer entsprechend aus....

Beim Kleinen ist es aktuell keine ganz so schlimme Sauerei. Ich denke, das liegt vor allem daran, dass ich jetzt schon etwas Erfahrung im Babyfüttern habe....

 

Re: Wie macht ihr das so mit dem Brei?

Antwort von emilie.d. am 29.09.2017, 23:55 Uhr

Ganz genau. Kinder wollen uns imitieren und werden fuchsig, wenn man sie nicht lässt.
Es gibt halt die Fraktion, die Kinder selber essen lässt, zwecks Essen lernen usw. Die haben irgendwo recht, aber mir fehlen die Nerven, nach jeder Breimahlzeit alles zu säubern. Kind, mich, Boden, Stuhl... Gerade Rote Bete färbt ja wie Seuche oder Karotte.

Insofern ist ein Kompromiss, dass das Kind in der gleichen, aber leeren Schüssel mit dem gleichen Löffel rumrührt und so tut, als ob es löffelt, während ich mit Schüss3l in der Hand füttere. Alternativ kann man im ersten Jahr die Kinder auch mit irgendwelchen abwaschbaren Küchenutensilien nebenher spielen lassen.

Selber Essen kommt dann von allein beim Übergang zur Familienkost. Mein Jüngster ist 1,5 Jahre und gabelt sowie löffelt sein Essen echt schon ganz gut. Stark färbende, flüssige Lebensmittel kommen aber immer noch von mir, weil er Dinge, die er nicht mag, gern einfach runterlöffelt oder schmeißt. Ich habs letztens mal wieder mit Tomatensuppe extra probiert, das war keine gute Idee. Rühre die für ihn unter Kartoffeln oder Nudeln.

 

Re: Wie macht ihr das so mit dem Brei?

Antwort von Maroulein am 07.10.2017, 23:28 Uhr

Im Endeffekt ist es egal ob du das gemansche jetzt hast oder später wenn ihr auf allein essen umsteigt
Wir haben von Anfang an Mischfutter angeboten,von mir gab es pürriertes vom Löffel,in die Hand gab es das gleiche in gedämpft (Möhrensticks,Kartoffelstücke...), meine Maus hat eigentlich von Anfang an auch gekaut,sie hat die ersten Zähne erst mit über einem Jahr bekommen,es ging sogar sowas wie Apfel und Gurke auf den Felgen.

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge

Baby (8 Monate) will kein Brei

Hallöchen, mein Kleinster (fast 8 Monate) kriegt, seit er fünf Monate ist, Brei. Nur leider klappt das nicht wie erhofft. Von Anfang an nimmt er nur widerwillig ein paar Löffel und streikt dann. Ich habe selbgekochtes und auch Gläschen probiert. Wir hatten auch schon zwei Pausen ...

cathy1987   19.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei
 

Brei und trinken! Eine Katastrophe 😵

Sagt mal geht es euch auch so das eure Babys nichts trinken wollen ausser mumi bzw Milch?? Meine 7 Monate alte Tochter isst seit gut 3 Wochen brei zu mittag. Aber sie trinkt nichts. Gar nichts. Ich habe alles versucht. Fenchel und Früchtetee, Tee von der teefee der durch stevia ...

ElMa1216   06.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei
 

breites becken?!

hallo ich hab da mal eine dumme frage und zwar ob es nach einer geburt der becken breiter wird??? bleibt es so oder geht es dann von selber weg? ich hab in der ssw an die 20kg zugenomme, hatte ein riesen bauch, es wurde immer gesagt das es von hinten so aussieht wie ...

lina1988   28.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei
Die letzten 10 Beiträge im Forum Das 1. Lebensjahr