Gesunde Ernährung Gesunde Ernährung
Bitte noch ein Baby Bitte noch ein Baby
Geschrieben von weronika am 27.07.2016, 16:07 Uhrzurück

Verdacht auf PCO Syndrom

Hallo. Mädels ,ich war heute beim Frauenarzt zur Jährlichen Untersuchung.
Da wir schon fast 1 Jahr üben habe ich sie drauf angesprochen,sie hatte einen Ultraschall gemacht;alles war top. Sie sagte meine Eierstöcke wären vergrössert und es sind Bläschen mit Flüssigkeit dran . Und das ich zu viele Mänliche Hormone produziere,hätte ich einen Verdacht aus PCO. Aber wie kann das sein,im letzten Jahr habe ich 3 Monate eine Kurve geführt und man sah da Eisprünge und 14 Tage daraufhin habe ich meine Mens bekommen,also eher das Gegenteil?? Ich bin heute Zt17 und der Ovu ist immer noch negativ,ich habe sie daraufhin gefragt ob der Eisprung in sicht ist , sie meinte entweder war er schon oder ich habe diesen Monat keinen Eisprung;leider. Am Zt 3-4 soll ich zur Blutentnahme es wird ein Hormonstatus gemacht.....Ich bin ´so depri

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*8 Antworten:

Re: Verdacht auf PCO Syndrom

Antwort von Saso1974 am 27.07.2016, 16:31 Uhr

Hallo süße,

bestimmt erst einmal ein Schock die Diagnose Pco
Wir Assoziieren fast unweigerlich alles schlechte bei Pco ,
da ist dann z.b. die Rede von zuviel an Männlichen Hormonen, Follis und Bläschen die wie Trauben in und an den oder in den El zu sehen sind, sich aber durch das Hormonchaos zumindet ohne eine Behandlung als sehr schwierig und langjährig sis sogar unmöglich (angeblich bei meiner Schwester so gewesen aber in einer fg geendet hat.
Man kann Pco gut behandeln und bei einige stellt sich sehr bald ein deutliche Besserung und die erhoffte Ss ein.....

lg Saskia

 

Re: Verdacht auf PCO Syndrom

Antwort von Sarina2014 am 27.07.2016, 16:41 Uhr

Hey ich würde dir raten zu einer Spezialistin zu gehen die sich damit auskennt! Viele fA haben einfach nicht genug Ahnung davon.Ich bin 24 Jahre alt habe sie SD Unterfunktion seit Baby aber kein Übergewicht außer jetzt in der ss:) und das pco Syndrom.Zu wenig weibliche Hormone und am Eierstock pro Seite um die 20 Zysten.Zyklus war immer so 34-40 Tage.Und was soll ich sagen : bin jetzt das 3 mal schwanger innerhalb 3 Jahren und bekomme in 12 Tagen meine 3 Tochter :) September 2014 kam die erste. August 2015 die zweite und jetzt bald .Will dir damit sagen es ist alles möglich .Habe mich auch deswegen so früh für Kinder entschiedne .Denn das Alter spielt ja später dann auch noch eine Rolle und wer weiß ob es dann so funktioniert hätte.Lass dich erstmal genau abchecken ,denn pco ist nicht immer gleich pco .lg und alles gute :)

 

Saso/Sarina

Antwort von weronika am 27.07.2016, 17:01 Uhr

Danke Saso für die lieben Worte.
Sabrina hast du gegen das PCO was getan?
Ich bin Grad mal 26 Jahre alt geworden,meine 2 Söhne sind fast 8 und fast 9 Jahren alt.
Ich bin auf meinen Hormonststus gespannt.

 

Re: Saso/Sarina

Antwort von Märzrosa am 27.07.2016, 18:48 Uhr

Ich kenne mich da zwar nicht aus, aber an ZT 17 von keinem ES zu sprechen, finde ich sehr verfrüht. Ein weiblicher Körper ist keine Maschine. Bei mir ist es meist 12-17 ZT ES. Es kam aber auch schon ZT 26 vor!

 

ja

Antwort von Sarina2014 am 27.07.2016, 21:24 Uhr

Bei der ersten hatte ich 2 Monate metformin genommen nach über einen Jahr versucht schwanger zu werden und wurde dann schwanger.Bei den anderen beiden habe ich nichts genommen war quasi fast immer wieder direkt schwanger .Denke weil der Körper noch nicht wieder ganz der alte war und die Hormone noch anders waren .lg

 

Re: Verdacht auf PCO Syndrom

Antwort von Saso1974 am 27.07.2016, 22:09 Uhr

Leider sind traurigerweise die Möglichkeiten und Potenzen der Frauen-(Ärzte ) und allgemein Mediziner um ein vielfaches gedrosselt wurden und das fängt bei der (Warte) Zeit an, die Medikationen und Untersuchungen, sowie Heil und Hilfsmittel, Homöpatische Mittel oder andere deren Wirksamkeit in keiner Studie eindeutig bewiesen wurde, bei auffälligen Werten werden dann Igel Leistung angeboten, weil nicht alles Wissenschaftlich bewiesen ist oder die Kr.k auch da sparen. .....
Das Budget ist pro Quartal /Monat des alters her unterschiedlich. Und die Zeit die ein Arzt sich nehmen kann ist nicht mal ein Zehntel von dem was tatsächlich gebraucht wird für den Patienten da.
Lasst euch nicht abwimmeln, fragt nach und ggf. den Arzt wechseln, nicht alle haben den Druck oder halten Quantität für ausreichend. ..

Lg Saskia

 

Re: Verdacht auf PCO Syndrom

Antwort von ziyal am 28.07.2016, 12:36 Uhr

Erst einmal ist das ja doch "nur" ein Verdacht mit dem PCO, oder?! Finde diese aussagen immer blöd ohne genaue Untersuchungen getätigt zu haben.
U warum sollte nach ZT17 nicht noch ein eisprung kommen können?? Ich hatte im letzten jahr immer zw. ZT16 u 18 meinen ES, u diesen zyklus erst an ZT27/28 (US u blutbild im kiwuz)... kein Mensch weiß warum, ich hatte an sich auch nicht mehr damit gerechnet. Aber so pauschalisierte aussagen wie "kein ES mehr nach ZT18" entbehren jeglicher Realität.
Wenigstens macht deine FÄ bei dir einen hormonstatus, hoffentlich mit US-kontrolle um die follikel zu beobachten.....!?

 

Ziyal

Antwort von weronika am 28.07.2016, 13:44 Uhr

Huhu. Ja klar kann mein Eisprung noch kommen,was ich hoffe. Also sie hat nur erstmal vom Hormonstatus gesprochen aber von keinem weiterem US. Ich bin gespannt was dabei rauskommt. Ich kann es einfach nicht glauben das ich es haben soll,ich habe keine Symptome die das bestätigen könnten ausser das man eiblässchen auf den /in den Eierstöcke gesehen hat. Letzten Monat zb war mein Ovu an Zt 15 fett positiv und die eisprung+14 kam pünktlich meine mens. Ich bin so durcheinander. Eigentlich hatte ich jeden Monat meinen Eisprung von Zt 15-19 war alles drinn. lg
Nochmal,wie lange musst man auf das Ergebnis warten?

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im Forum Bitte noch ein Baby:

Was bedeutet für mich das PCO Syndrom ?

Meine Ärztin teilte mir mit dass es bei mir nach einem Pco Syndrom aussieht. Zweimal Chlormadinon ohne Erfolg und einmal Clomifen ohne Erfolg. Als ich sie fragte welche Möglichkeiten es gäbe doch nochmal schwanger werden sagte sie eine Künstliche Befruchtung wäre "der nächste ...

Nad1234   02.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: PCO Syndrom
 

schwanger werden trotz Übergewicht und PCO Syndrom bei unregelmäßiger Periode

Hallo zusammen ich und mein Mann wünschen uns schon seit einiger Zeit ein 2.Baby.Unser Sohn ist mittlerweile 7 und es will einfach nicht klappen. Mein FA sagt das es wegen dem PCO Syndrom und dem Übergewicht sehr schwer wird.Muss seit kurzem auch Schilddrüsen Hormone (L-Thyroxin ...

Hibbelmama1988   25.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: PCO Syndrom
 

Pco Syndrom

Hallo Mädels, Meine Vorgeschichte ; Unsere Tochter haben wir 2 Jahre lang geplant, aufgegeben und sind dann überrascht worden. Damals hatte ich mir schon Gedanken gemacht,warum es denn nicht klappen will. Hatte mich auch untersuchen lassen " Alles okay " Kurz nach der ...

Lunalii   28.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: PCO Syndrom
 

PCO Syndrom-- Metabolisches Syndrom--Insulinresistenz...Kennt das jemand?

Hallo zusammen! Wir versuchen seit 1 1/2 jahren erneut schwanger zu werden. Habe letzte woch erfahren dass das so einfach nicht klappen wird, da ich das PCO-Syndrom in verbindung mit dem metabolischen Syndrom und einer Insulionresistenz habe. Super neuigkeiten! Jetzt soll ich ...

Siti   10.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: PCO Syndrom
 

PCO Syndrom? Dringender Kinderwunsch

Guten Abend, ich bin neu hier und stelle mal meine Geschichte hier rein. Ich hatte früher oft einen Zylus der über 35 Tage bis 40 ging und habe auch öfter Eierstockzysten. Eine musste mir per OP enfernt werden, da stand etwas von polyzystischen Ovarien. Es hat danach auch ...

Phili 106   11.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: PCO Syndrom
Die letzten 10 Beiträge im Forum Bitte noch ein Baby