Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von marit am 19.07.2004, 18:15 Uhrzurück

Re: Neinneinnein

Hallo Andrea,
naja, ich habe schon vielen Frauen geraten wieder in die Erwerbsarbeit einzusteigen.

vielleicht ist das ja jetzt noch nicht nötig, wo die Kinder so klein sind. Aber spätestens wenn beide im Kindergarten sind, kann doch wieder der jeweils andere mit 30 Stunden einsteigen. Vielleicht wäre in eurem Fall aber auch eine Tagesmutter gegangen, wenn die Krippe zu groß und unpersönlich ist.

Also ich kann gut verstehen, wenn auch Männer Existenzängste haben und denke sogar, daß dadurch, daß sie diese Ängste nicht zugeben, sich aber dauernd über Kleinigkeiten aufregen (mußte schon wieder ein Friseurbesuch/ein Lippenstift/ein paar Schuhe sein?)viele Ehen kaputtgehen. Einfach dadurch, daß dann über den neuen Pullover gestritten wird und nicht über die grundsätzliche finanzielle Schieflage.

Ich merke das an mir selber auch... irgendwie finde ich es ungerecht, daß mein Mann mehr Geld ausgibt als ich, wo "ich" es doch verdiene. So "richtig" als Gemeinschaftseinkommen kann ich das nämlich nicht sehen - zumal ich ja nicht freiwillig in dieser Alleinverdienerposition bin. Umgekehrt ist das sicher auch in vielen Familien ähnlich...

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten