Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Benedikte am 28.08.2011, 10:18 Uhrzurück

FRage an die Berliner- Mieten

Ich habe ab 1.11. eine Eigentumswohnung zu vermieten. Die derzeitigen Mieter, die seit 15 Jahren dort wohnen, bauen und haben deshalb gekuendigt.

Ich ueberlege, die Wohnung einem MAkler zur Vermietung zu uebergeben- das wuerde mich nichts kosten weil ja der Mieter die Provision traegt und der MAkler ausserdem viel besser weiss, welche Miete zu verlangen ist und mir alle Arbeit vom HAls haelt.

Sprich, Besichtigungen und- was mir persoenlich schwer faellt- die Leute direkt anzusprechen auf Schufe, Verdenstbescheinigungen und all das. Ich habe einige ERfahrungen mit Vermietungen verschiedener Immobilien- dreimal mit Makler, zweimal ohne- und aufs Kreuz gefallen bin ich nur mit einer, die ich selber vermietet habe. An eine junge FAmilie, die ich kannte und die mir sympathisch waren- und die dann die Miete ( Freun dschaftspreis) niht mehr zahlen konnten weil der MAnn nicht selbststaendig war, sondern arbeitslos und immer nur mal schwarz kleinere Unternehmungen hatte und sie nicht angestellte Mitarbeiterin einer Versicherung war sondern freie Mitarbeiterin, die auf Provisionsbasis verdiente). Nun denn vorbei.

Allerdings halte ich di Verietung fuer unproblematisch, glaube, dass ich so, wie der Wohnungsmarkt derzeit aussieht, sie adhoc vermieten kann und habe deshalb etwas BAuchgrummeln- keine Bedenken, nur Grummeln- da irgendeinem Dritten docvj relativ ueberfluessige, massive Kosten aufzubuerden.

Die Wohnung hat vier Zimmer, Einbachkueche, Balkon, Gaeste WC, Stellplatz, Parkett und rund 90qm. Sie liegt fuenf Fussminuten vom S und U Bahnhof Lichtenberg- also nicht mehr " Innerer Ring"- aber direkt dahinter. Der Szenekiez Friedrichhain ist eine S Bahnstation weiter- Alexanderplatz, Fredrichstr., HbF zehn bis 15 Minuten. Also gut angebunden. Das Viertel ist nett- weder toll noch uebel. Das HAus ist 15 JAhre alt- zumeist umegben von restaurierten Altbauten, keine wohlhabenden Stuckaltbauten, sondern eher Lichtenberg-schlicjte- aber nett.Gute Infrastruktur- alles fusslaeufug.

Derzeit zahlen die Mieter knapp 1000 Euro warm.

WAs hieltet Ihr fuer angemessen?

Mietspiegel habe ich durchgeschaut- nach den Ausstattungsmerkmalen ist die Wohnung da ganz oben bei. Allerdings ist es ja so, dass der Mietspiegel durch die vielen Altmietvertraege unrealistisch niedrige Werte angibt-und ich kann den MIetpreis ja frei festsetzen.

Also- was meint Ihr? Oder doch Makler- und auf dessen Expertise bauen.

Benedikte

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten