Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von dunkleTaube am 27.11.2006, 19:30 Uhr.

wie ist das nun eigentlich mit lehrmittelfreiheit?

gibts das noch, oder nicht, oder nur anteilig? oder wie?

ich hab schon mal versucht, unter lehrmittelfreiheit was rauszufinden (google, wikipedia), aber schlauer bin ich immer noch nicht.

ich dachte immer, in schleswig-holstein müsse man nichts dazu bezahlen.

ich frag, weil die klasse meines sohnes hat keine fibel oder sonst ein buch bekommen, es gibt in deutsch immer nur kopien (beidseitig kopiert), suchbilder zum ausmalen (finde alle a und A) und druckbuchstaben, die die kinder dann nachschreiben sollen. schwungübungen haben sie noch gar keine gemacht, und jetzt endlich gab es die anlauttabelle. gelernt haben sie bisher das a, das o, das m, das l und f, also grad wörter wie lama, lila, mama, oma und mimi. das längste ist olaf, sonst übern sie nur silben wie mi, mo, ma, lo, li etc.

in mathe gabs ein übungsheft, das man bei amazon kaufen kann. witzigerweise haben die kinder die hamburger ausgabe, obwohl wir in schleswig-holstein wohnen, gute 200km nördlich von HH. bei amazon kostet das buch knapp 16€. mein sohn hat es mitte september von der schule mitgebracht. es kam nie eine aufforderung, etwas zu bezahlen, und jetzt kam ein schreiben von den elternsprechern (!!! nicht mal von der mathelehrerein oder klassenlehrerin), dass wir 5€ bezahlen sollen in die klassenkasse, da die 5€, die wir ende august gezahlt haben, für die bezahlung der matheübungshefte drauf gingen. gut, sind immerhin 11€ weniger, als hätte jede familie die einzeln gekauft, ich will da also auch nicht groß was zum preis sagen, die will ich wohl zahlen. aber es wäre doch gut zu wissen, ob da ggf. noch mehr ausgaben auf mich zukommen. ich will also auf jeden fall die klassenlehrerin danach fragen. 5€ kann ich "eben mal so" verschmerzen, aber wenn die summe mal höher wird, wirds schon knapp bei uns. (vorallem, wenn ich mal überlege, was da alles in dem halben jahr zusammen kam... 6€ fürs bastelmaterial (wobei die teuren dinge wie bunstifte, tuschkasten, schwämme und wachskreide selber zu besorgen waren und och nicht einmal benutzt worden), 5€ jetzt für das heft, 5€ klassenkasse, 2,5€ für das eine theaterstück, 2€ für das Buffett, 5€ für das nächste theater, 2,5€ für den adventskalender, 1,5€ für das sportabzeichen (im oktober bezahlt und immer noch nicht erhalten) und dann noch die summen, die noch kommen: weihnachtsmann für die ersten klassen (2,5€ pro kind) weihnachtsbuffett (wohl so 2€), für den tagesausflug ende des schuljahres fällt dann eine größe summe an (25€ zzgl. taschengeld), fürs sommerfest werden noch mal 5€ fällig ... da kommt ne menge zusammen. wenn man WEISS das es kommt, kann man ja rechtzeitig was zurücklegen, aber wenn man dann nicht informiert wird... guckt man dumm aus der wäsche.

geht das bei euch auch so, dass ihr dauernd für irgendwas zuzahlen sollt? musstet ihr bücher/übungshefte kaufen? und wenn ja, den vollen preis zahlen? oder wurde eine sammelbestellung gemacht? wurde euch das vorher angekündift? oder wurdet ihr euch überrumpelt: das ist jetzt so und fertig!

lg
Taube

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia