Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Katjana am 22.02.2006, 10:53 Uhr.

Riesenproblem in der Schule

Gestern war Elternsprechtag. Ich war vor einiger Zeit schon mal in der Schule zu einem Gespräch mit der Lehrerin. Es ging um das Problem, daß mein Sohn in der Schule zu langsam ist. Nun sagte sie zu mir, daß sie die Befürchtung habe, daß er den Anschluß verlieren könnte. Er gibt immer als letzter sein Blatt ab, seine Schrift ist mehr als schlampig, ständig malt er auf seinem Aufgabenblatt herum. Letztens schrieben sie eine Mathearbeit. Seine Ergebnisse waren fast alle richtig, aber zum Teil so unleserlich geschrieben, daß sie ihm Punkteabzug gab, weil sie es nicht entziffern konnte. Teilweise hat er die Ergebnisse übermalt, daß es nicht mehr leserlich war. Alles ermahnen hilft nicht. Sie müßte den ganzen Schultag lang direkt neben ihm sitzen, daß es einigermaßen klappt. Sobald sie sich abwendet, schaltet er wieder ab, kritzelt irgendwas und träumt vor sich hin.
Nun hat sie mir geraten, ihn einem Kinderarzt vorzustellen, und ihn eine Ergotherapie machen zu lassen.
Auch zu Hause ist er so chaotisch. Wenn ich ihn morgens wecke, sage ich ihm, er solle sich anziehen, die Zähne putzen, und dann runterkommen. Wenn ich dann nach 15 Minuten nach ihm schaue, sitzt er immer noch auf dem Bett, spielt oder träumt vor sich hin, und hat noch kein Kleidungsstück angezogen. Man muß ihn immer kontrollieren, und ihm sagen, was er zu tun hat. Er würde sogar vergessen, seine Unterhose auszuziehen, bevor er die frische anzieht (er hatte auch schon öfter zwei an), oder er zieht einfach das frische T-Shirt über das alte.
Bei den Hausaufgaben braucht er eeewig, nach jedem Wort, das er geschrieben hat lenkt er sich selbst ab, singt vor sich hin, oder kritzelt irgendwas aufs Blatt, bis ich ihn ermahne, weiterzumachen.
Ich werd noch wahnsinnig.
Sein Schulranzen sieht fürchterlich aus, sein Mäppchen ebenso. Alles vermalt, die Farben beidseitig angespitzt, der Radiergummi zerbröselt, schon das zweite Lineal zerbrochen.
Und jeden Tag zerbreche ich mir den Kopf, was schiefläuft. Es ist nicht so, daß er die Aufgaben nicht lösen könnte. Im Kopf klappt alles prima. Aber wenn er die Ergebnisse aufs Papier bringen soll, fängt das Chaos an.
Er lügt auch häufig. Z.B. was die Hausaufgaben betrifft.
Gestern kam er später von der Schule, und hat behauptet, sie hätten noch geprobt, ein Lied für den Fasching. Als ich dann sagte, ich würde die Lehrerin mal fragen, warum ich das nicht vorher erfahre, wenn die Schule später aus ist, hat er zugegeben, daß er noch gespielt hat mit seinem Kameraden. Das sind lauter solche Dinge.
Seine Konzentrationsspanne ist sehr kurz, es klappt nur einigermaßen, wenn jemand dabei steht, und ihm immer wieder sagt, was er als nächstes zu tun hat.
Keine Ahnung, was da noch auf uns zukommt, und was ich tun kann. Und vor allem, was bei einer Ergotherapie gemacht wird, und obs was bringt.
Das war jetzt viel, ich weiß, aber ich könnte noch Romane füllen. Danke fürs Luftmachen.
Liebe Grüße Rosi
Liebe Grüße

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia