Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von marie74 am 20.01.2011, 9:26 Uhr.

Re: Probleme in der Schule Bitte mal um eure Hilfe

Ich würde mal versuchen, einfach viel mit den Fingern zu rechnen, was im Zahlenraum bis 10 ja gut geht. Guck erstmal ob sie Mengen im ZR bis 10 zeigen bzw. schnell benennen kann, ohne dies abzuzählen. Also zeige ihr z.B. 10 Finger, fängt sie an zu zählen? Wie ist es bei 9, 8, 3 etc. Das kann man ggf. immer mal zwischendurch machen. Und sie soll auch üben, die entsprechende Anzahl zu zeigen, die du ihr sagst. (Zeige 4 Finger...) So vermeidest du das ständige Abzählen: Mein Sohn hat z.B. wenn er 3 plus 2 mit Plättchen/Rechenschieber etc. rechnen sollte, erst die Plättchen einzeln gezählt -erst 3, dann 2 und anschließend nochmal von vorne abgezählt bis 5, sehr umständlich! Mit den Fingern konnte er ohne abzuzählen 3 Finger zeigen, 2 dazu und er wusste, eine ganze Hand sind 5. Das Rechnen ging gleich viel schneller und nachher eben ohne Finger im Kopf. Die "Kraft der 5" ergibt sich beim Rechnen mit den Fingern außerdem von selbst.

Bei einer Nachhilfeschülern habe ich zum Lesen üben erstmal nur einfache Silben geübt, dazu müssen ja nur zwei Buchstaben zusammengeschliffen werden. Ich habe auf Kärtchen Silben wie Ma, Me, Mu... (auch mit Kleinbuchstaben ma, me, mu...) geschrieben. Dazu habe ich auf andere Karten Bilder geklebt/gemalt die mit diesen Silben beginnen (Mu wie Mund etc.) So waren die Silben nicht so sinnlos beim Vorlesen. Ansonsten finde ich zum Üben die Fibel ABC der Tiere wirklich gut, die nach diesem Silbenprinzip vorgeht. So können längere Wörter leichter gelesen werden. - Bei längeren Wörtern ist es dann eine Hilfe, wenn sie die Silben schneller erkennt, z.B. Li-mo-na-de. Du kannst auch selbst kurze Wörter aufschreiben, und aufbauend lesen lassen: O, Om, Oma. - B

Hab noch Geduld, gerade beim Lesen fällt bei manchen "der Groschen" erst später, und bitte die Lehrerin doch mal ganz konkret um Tipps, was du zuhause mit deiner Tochter üben könntest. Und wenn ihr meint, eine Wiederholung des 1. Schuljahres würde ihr später gut tun, bleibt das immer noch eine Möglichkeit.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia