Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von sumse am 04.10.2005, 13:29 Uhr.

Heul, an die Lehrerinnen. Brauche dringend Aufmunterung!!!

Ich muss heute einfach mal ein bisschen jammern und hoffe, ihr könnt mich verstehen.

Wie einige hier schon mitbekommen haben, bin ich derzeit schwanger mit dem zweiten Kind. Bis letzte Woche verlief auch alles ganz unproblematisch.
Nun hatte ich aber leichte Wehen und war eine Woche zu Hause.
Meine Klasse (an sich sehr pflegeleicht und lieb, wird von allen Kollegen bestätigt) muss wohl im Laufe der Woche immer schwieriger geworden sein, sie war kaum noch wiederzuerkennen (viele wechselnde Vertretungslehrer).
Mein Schulleiterin hat mir das eben am Telefon erzählt (ich glaube, sie hat es direkt bereut, da sie weiß, wie sensibel ich z.Zt bin). War vielleicht auch nicht sonderlich geschickt von ihr...

Morgen gehe ich wieder in die Schule, allerdings nur noch 2,5 Wochen (bis zu den Herbstferien), dann beginne ich meinen Mutterschutz. Ich werde dann bis Ende Februar zu Hause bleiben und diese Klasse (die ich jetzt seit über einem Jahr leite) anschließend wieder übernehmen.
Jetzt wurde bereits eine Vertretung für mich zugesagt, allerdings ohne komplette Ausbildung, d.h. frisch von der Uni mit erstem Staatsexamen.
Ich könnte echt die Krise kriegen, wenn ich darüber nachdenke. Ich weiß nicht, wie sie arbeiten wird und wie sie sich durchsetzen kann. Aber sie ist definitiv ein junger Hüpfer ohne jegliche Berufserfahrung :-( Außerdem unterrichtet noch meine Lehramtsanwärterin in der Klasse-sie ist gerade mal 4 Wochen im Dienst.
Ich selbst habe nach dem ersten Staatsexamen übergangsweise als Vertretungslehrerin gearbeitet und weiß, dass ich teilweise völlig überfordert war, da mir einfach die Praxiskenntnisse (die man im Ref erwirbt) gefehlt haben!

Mir graust es jetzt schon dermaßen vor dem, was ich vorfinden werde, wenn mein Mutterschutz vorbei ist!!! Dazu kommt, dass ich dann erstmal selbst nicht 100% belastbar sein werde, das ist man mit so kleinem Kind einfach noch nicht, da mache ich mir nichts vor.

Versteht mich nicht falsch-mir ist mein eigenes Kind jetzt schon wichtiger, aber wisst ihr, ich habe mir in dieser Klasse so viel aufgebaut, war konsequent vom ersten Tag, hatte eine klare Linie, was sich auch absolut auszahlte.
Und nun habe ich Angst,dass das wieder alles kaputtgemacht wird :-( Dass ich wieder von vorne beginnen muss nach meiner Rückkehr...

Ich habe das alles schonmal mitgemacht nach der letzten Schwangerschaft. Nach meiner Rückkehr aus dem Mutterschutz war meine Klasse zu einem Sauhaufen erster Güte mutiert, da sich die diversen VertretungslehrerInnen nicht sonderlich motiviert ans Werk machten :-( und die Zügel schleifen ließen. Es war grauenhaft!!!

Und nun...könnte ich gerade nur heulen!!!!!
Och mönsch, könnt ihr mich ein bisschen aufmuntern? War jemand in einer ähnlichen Situation und konnte auch positive Erfahrungen verbuchen? Wer hat seine "alte" Klasse nach dem Mutterschutz wieder übernommen und wie war die Lage?

Traurige Grüße von sumse

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Postfach Mein Postfach 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia