Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von bine* am 02.12.2003, 7:54 Uhr.

grundsätzlich mal gesehen...

...finde ich es auch nicht schlecht, wenn jemand den Mund aufmacht. Aber doch nicht wegen Nichtigkeiten. Und in meinen Augen ist es für die Allgemeinheit unrelevant wenn 2-3 kinder morgens mit Bauchweh in die Schule gehen, noch dazu wenn diese Kids Angst haben weil sie am Tag vorher durch Eigenverschulden geschimpft wurden. Wenn mein Kind ein Problem mit der lehrerin hätte, würde ich bei Ihr vor der Tür stehen und mit ihr reden, aber diese Mutter kocht wieder hintenrum in der Gerüchteküche. Das Treffen ist am Dienstag und eigentlich steht jetzt schon fest das sie am Mittwoch in die Schule stürmt um sich zu beschweren. Egal wieviel Mütter kommen oder nicht. Eigentlich (meint meinGG) hat es keinen Sinn zu dem Treffen zu gehen, weil die mutter eh macht was sie will (sie ist auch noch Elternbeiratsvorsitzende). Ich wiederum sage: Doch ich muß hingehenund meine Meinung kundtun, das es eben nur wenige Eltern sind die das Problem mit ihren Kindern haben.
Mir stinkt es halt, diesse Kinder sind jetzt 8 Wochen in der Schule und gleich zu Anfang wurden die weinenden Gesichter abgeschafft (was meiner Tochter sicherlich nicht geschadet hätte), dann sollten sie gemeinsam auf die Toilette gehen, da in derheutigen Zeit ja soviel passiert. Die kids wären sicherlich begeistert gewesen, kaum muß eine aufs Klo, dackeln 5 andere mit und irgendwann hätte die Lehrerin sich alleine ihren Unterrichtsstoff erzählt. Also jetzt wird die Schule zugeschlossen. ich könnte jetzt als Argument bringen, wenn es ja brennt und meine Tochter steht vorne und soll aufschließen wird sie es garantiert nicht schaffen weil sie sooo aufgeregt ist.
ich finde einfach wenn man etwas finden will, findet man etwas. Die Lehrerin ist gut, Patricia hat keine Probleme und jetzt schon wegen 3 Kindern Alarm zu schlagen finde ich etwas oversized, zumal wir diese lehrerin noch 2 Jahre haben und ich eigentlcih denke die Probleme fangennoch richtig an, hier werden welche gemacht wo keine sind. Wenn mein Kind ein Problem hat dann löse ich es und verlange es nicht von der Allgemeinheit.
Außerdem mag ich etwas altmodisch sein, aber etwas Drill schadet auchnicht, man muß bedenken das die gute Frau mit 27 Kindern jeden tag auskommen muß ohne sich auf der Nase rumtanzen zu lassen, gut sie hat es so gewollt und hat es gelernt und macht es seit 30 jahren, aber ich denke gerade wegen dieser langen Zeit wird sie wohl wissen was sie tut und solange sie nicht wieder den Rohrstock rausholt;-)
Außerdem Bauchweh- hatte das nicht jeder schon mal bei dem Gedanke an die Arbeit- und das werden dann wahrscheinlich die späteren Drückeberger weil sie nicht gelernt haben mit ihren Bauchschmerzen sich außeinander zu setzen.
Sorry, jetzt weiß ich immer noch niicht ob mein GG Recht hat und jeder Einspruch sinnlos ist und wir diesem Treffen fernbleiben sollten oder ob man das wahrscheinlich sinnlose unternehmen starten sollte un dder Mutter mal den Kopf waschen.

lG bine

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia