Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von amm26 am 04.03.2010, 11:09 Uhr.

Re: @Golfer

Dann widersprich Dir aber bitte nicht ständig selber! Sorry, aber da geht mir echt der Hut hoch!!! Vorhin hieß es noch sinngemäß: "wofür braucht jemand dann ein Kind wenn er es bis 17.00 Uhr betreuen lässt"

Sei froh und glücklich, daß es finanziell bei Euch drin ist daß Du Deinen Kindern jeden Tag mittags selber die Haustür aufmachen kannst. Es ist nicht in allen Familien so. Und nur mal am Rand bemerkt: sowas kann sich im schlimmsten Fall auch von heute auf morgen schlagartig ändern!!!! Ich hab so einen Fall im Bekanntenkreis wo der Ehemann = Alleinverdiener von heut auf morgen verstorben ist. Diese Frau war froh, daß sie zu der Zeit schon wieder teilzeit gearbeitet hatte und dort dann ihre Stunden aufstocken konnte. Und plötzlich mussten auch diese Kinder in den Hort, ging nicht anders.

Ich arbeite auch drei Vormittage, kann aber glücklicherweise Mittags zuhause sein. Nur diese Mama-gerechten Jobs gibts halt nicht wie Sand am Meer. Dann muss man sich oft auch entscheiden. Und ich kenn solche und solche Fälle. Mamas die zuhause sind und sich super um die kids kümmern - sie fördern wo sie nur können. Aber auch welche, die zuhause sind und offensichtlich viiiieel zu viel Zeit haben. Wo die Kinder nicht mehr Aufmerksamkeit und Betreuung haben als welche die einen Hort besuchen. Weil Muttern lieber nachmittags bei der Nachbarin auf der Terasse zum Kaffeetrinken sitzt statt mit ihrem Zögling Hausaufgaben zu machen. Man kann da nicht in Schubladen einsortieren nach dem Motto: Hausfrau und Mutter = gute Mama : berufstätige Mutter = schlechte geldgierige karrieregeile Rabenmama!
Ich für meinen Teil arbeite nicht weil wir auf das Geld angewiesen sind. Es ginge auch ohne meinen Zuverdienst. Ich arbeite weil es mich glücklich macht, es mir Bestätigung und Selbstbewusstsein gibt. Und ich ausgeglichener und glücklicher bin, als wenn ich nur immer daheim wäre. Mir tuts unheimlich gut, meine Kolleginnen ein paar Vormittage zu sehen. Mitzubekommen, daß es auch noch andere Themen als Kinder, Schule, Haushalt und Küche gibt. Und so profitiert meine gesamte Familie davon! Muss jeder für sich selber entscheiden was gut für ihn und seine gesamte Familie ist.

Berufstätige Mütter sind keine egoistischen Rabenmütter. So aber kamen Deine ersten Posts bei mir an.

Und nun wünsche ich Dir noch, daß Du nicht in ein Loch fällst sobald Deine Kinder aus dem Haus sind. Denn nach gut 20 Jahren beruflicher Auszeit wieder eine GUTEN Job zu finden ist vielleicht auch nicht immer leicht.
Und dann hoffe ich für Dich, daß Dein Mann gesundheitlich stets voll auf der Höhe ist um Euch alle ausreichend zu versorgen.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia