Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von marit am 17.01.2004, 17:53 Uhr.

Re: Also

natürlich hast du recht damit, daß es scheiße ist, wenn das Geld den Kitas weggenommen wird.

Aber ich habe das doch richtig verstanden, daß er auch 3 Jahre lang in der Eingangsstufe bleiben kann. wenn er die Zeit braucht. Wieso sollte er dann zwingend später sitzen bleiben, dann hätte er das zusätzliche Jahr doch auch?

Außerdem denk ich nicht, daß der Arbeitsmarkt in 10 Jahren noch genauso aussieht wie jetzt. die Tatsache, daß es heute relativ wenig Kinder gibt erhöht doch die Chance für jeden einzelnen auf einen Arbeitsplatz. Du hast recht, wenn er nach dem Hauptschulabschluss eine Lehre macht und dann dabei bleibt, dann ist es nicht sooo wichtig. Aber es gibt ja auch Fälle wie mich: mit 7 eingeschult (meine Eltern wollten mir das Jahr "schenken", ich wär aber liebend gern viel früher zur Schule gegangen und hab mich dann nur endlos gelangweilt, weil ich schon alles konnte). So kam ich mit 20 zur Uni, hab ein Jahr im Ausland studiert und schließlich mit 26 den Abschluß gemacht und dann bis 29 promoviert. Erst jetzt mit knapp 30 verdiene ich zum ersten mal zumindest soviel Geld, daß ich auch mal etwas zur Seite legen und mit meiner eigenen Familienplanung beginnen kann, aber eigentlich müßte ich jetzt erst mal noch 5 Jahre arbeiten um im Beruf so weit fuß zu fassen, daß ich auch mal ein Jahr aussetzen könnte. Gerade für Fälle wie mich wären 3 gewonnene Jahre ein Riesengeschenk gewesen (2 Jahre früher zur Schule und ein Jahr früher fertig). Das wären nämlich genau die drei Jahre, die es mir JETZT ermöglichen würden Arbeit und Kinder irgendwie unter einen Hut zu bringen, zu einem Zeitpunkt, wo es biologisch noch unproblematisch ist...

Daran sollte man auch einmal denken, daß die endlose deutsche Verzögerung der Bildungswege für die Frauen, die studiert haben ganz schön bittere Konsequenzen haben kann.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia