Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
 
Postfach
 
 
 
Sandmännchen - Forum rund ums Schlafen Sandmännchen - Forum rund ums Schlafen
Geschrieben von Katatinka am 14.02.2013, 10:25 Uhr.

Baby schläft tagsüber nur, wenn einer von uns daneben liegt.

Hallo zusammen,

auch wenn das Thema schon das ein oder andere Mal hier beschrieben wurde, möchte ich mal unsere Situation beschreiben.

Unsere kleine Maus ist jetzt acht Monate alt. Von Geburt an hat sie nicht alleine geschlafen, weder im Stubenwagen, noch im Bettchen, geschweige denn, dass sie beim Spielen mal einschläft. Im Kinderwagen hat sie mehr gemault als geschlafen und wenn sie doch mal eingeschlafen ist und der Wagen mehr als ein paar Sekunden nicht in Bewegung war, dann war sie auch schon wieder wach.

In den ersten Monaten haben wir sie tagsüber immer in den Schlaf getragen und dann im Bett abgelegt. Das ging auch einigermaßen gut, solange sie beim Ablegen nicht aufgewacht ist und wenn doch, habe ich mich kurz daneben gelegt.

Mit etwa fünf Monaten habe ich mich dann zum Schlafen mit ihr hingelegt und sie ist beim Kuscheln eingeschlafen. Sobald sie schlief, bin ich dann wieder aufgestanden und sie hat weiter geschlafen - erst eine bis zwei Stunden, dann waren es noch zwanzig Minuten und mittlerweile sind die Äuglein auf, sobald ich versuche, mit zu verdrücken. Dass sie müde ist, ist unbestritten, denn wenn ich daneben liege, schläft sie schnell auch mal eineinhalb Stunden. Mittlerweile ist auch das Einschlafen ein Kampf, denn wenn ich sie nicht leicht festhalte, turnt sie schon mal ne Stunde durchs Bett quakt aber rum, weil sie so müde ist. Erst wehrt sie sich gegen das Festhalten, aber ganz schnell dreht sie ihr Köpfchen in meine Halsbeuge und dann schläft die Maus. In ihrem Bettchen schläft sie daher tagsüber gar nicht.

Abends läuft es ein bisschen besser. Sie liegt in ihrem Bettchen, das direkt an unserem Elternbett steht, wir lesen erst eine Geschichte und singen dann. Manchmal schläft sie dabei schon ein, manchmal ziehe ich sie zu mir und dann wird geschlafen. Dann kann ich auch rausgehen, ohne dass sie gleich wieder wach ist. Sie schläft auch noch nicht durch, sondern möchte auch nachts noch alle zwei bis drei Stunden an die Brust. An der Brust schläft sie dann direkt wieder ein. Sobald sie allerdings einfach mal so wach wird, muss ich wieder hin. Alleine einschlafen geht sowohl tagsüber als auch nachts nur in Begleitung.

Es ist ja nicht so, dass ich nicht gern mit ihr kuschle, aber auf der einen Seite schaffe ich tagsüber nichts im Haushalt, sondern habe alles auf abends verschieben müssen, wenn sie schläft und auf der anderen Seite können mein Mann und ich nicht weggehen oder sie auch tagsüber nicht mal bei der Oma lassen, weil sie einen von uns zum Einschlafen braucht.

Wenn es möglich ist, würde ich das Einschlafen und Allein-Schlafen gern mit ihr üben, allerdings finde ich die Methoden aus "Jedes Kind kann schlafen lernen" ganz furchtbar. Gibt es eine sanfte Methode, bei der sich die Maus nicht in den Schlaf weinen muss?

Freue mich auf Eure Tipps und Erfahrungsberichte.

Hier sind unsere Treffpunkte Treffpunkte
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Nachricht Nachricht an Katatinka   
Postfach Mein Postfach   
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im Sandmännchen - Forum rund ums Schlafen  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia