Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Sternspinne am 17.06.2011, 8:39 Uhrzurück

Anzeige

Hi,
mein Sohn wurde vor einigen Tagen von einem "netten" Schlägertrupp krankenhausreif geschlagen.
Dort lag er drei Tage, Gehirnerschütterung, Nasenbeinfraktur, blaues Auge.

Die psychischen Folgen sind noch nicht absehbar, da es ausgerechnet die Haltestelle war, an der er jeden Morgen zur Schule fährt. Zum Glück war er nicht alleine, aber die anderen haben nicht so viel abbekommen.

So, jetzt waren die anderen an dem Tag bei der Polizei und haben ausgesagt. Sie wissen keine Namen, aber eine gute Beschreibung. Mein Sohn war da nicht dabei, der war da schon im KH.

Wie geht es jetzt weiter? Der Vater war mit ihm nach dem KH nochmal bei der Polizei, die meinten, die Anzeige wäre schon gemacht (von den anderen), man müsse nichts weiter tun. Aber der Kollege wäre auch im Urlaub.

Die Haltestelle ist wohl videoüberwacht. Aber sehen die sich überhaupt die Bänder an? Oder muss ich da täglich jetzt auf der Matte stehen? Vielleicht werden die Bänder ja gelöscht, bis der Kollege wieder da ist?

Ich habe Angst, dass es unter "passiert halt mal" abgelegt wird und mein Sohn da alleine mit gelassen wird (von polizeilicher Seite, therapeutische Hilfe hat er eh schon).
Er hätte ja theoretisch auch Schadensersatzansprüche, evtl. muss die Nase noch operiert werden. Handy ist auch Schrott.

Leider bin ich inzwischen sehr misstrauisch und möchte gerne wissen, wie es rein formal vor sich geht. Zudem stehe ich eher in zweiter Reihe, weil mein Sohn ja beim Vater lebt.
Ach ja, es war übrigens keine Schlägerei, sondern eher ein Überfall, sogar die Polizei hat wohl gemeint, die (anderen) wären auf Ärger ausgewesen.

Wer kennt sich aus und kann mir weiterhelfen?

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten