Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von krummenau am 03.02.2013, 19:28 Uhr.

zwei preiswerte Alternativen

Was die Trinkflasche von Scout taugt, weiß ich zwar nicht, da ich sie für völlig überflüssig halte, aber falls Du nach günstigeren Alternativen suchst:

Die kleinen Plastikpfandflachen taugen sehr viel und passen bequem in den Ranzen bzw. die Außentasche. Man kauft sie am preiswertesten einmal mit Sprudel drin und kann sie dann mehrfach mit einem Getränk der Wahl des Kindes neu befüllen - sogar kohlensäuretauglich, was nicht alle teuren Trinkflaschen zu bieten haben. Ich gebe sie sogar im nicht zu heißen Programm in die Spülmaschine oder wasche sie schnell per Hand aus, je nachdem, was drin war. Geht so eine Flasche in der Schule verloren, was ja durchaus vorkommen soll, hat man nur den Verlust des Inhalts und des Pfandes zu beklagen (man kann auch die Pfandbanderole vorher abmachen, daheim sicher aufbewahren und vor Rückgabe wieder drumkleben oder um eine andere Flasche kleben und dafür das Pfand zurückholen.)
Verschiedene Säfte gibt es in Plastikflaschen ohne Pfand, die kann man ebenso einmal kaufen und danach mit preiswerterem Saft, Wasser oder was auch immer mehrfach neu befüllen.
Werden die Flaschen denn doch mal unansehnlich, gibt man sie in den Pfandautomaten zurück oder in den Wertstoffmüll und holt sich eine neue Pfandflasche bzw. pfandfreie Plastikflasche.
Aus meiner Sicht sind "Markentrinkflaschen" von Scout und Co. völlig überteuert, wechseln gerne mal in der Schule den Besitzer oder sie gehen im Gewühl verloren, werden unansehnlich, wenn sie runterfallen und Dellen bekommen, die Verschlüsse lassen sich schlecht sauberhalten, das alles ist bei einer teuren Flasche wirklich ärgerlich. Mit den Pfandflaschen bzw. anderen Plastikflaschen kommen meine Jungs prima klar, sie können sie schön dicht zuschrauben und gut daraus trinken, am besten, wenn der Hals eine enge Öffnung hat.
Als Fußballersatz taugen sie sogar auch, wenn nichts anderes zur Hand, sorry, zum Fuß ist. Eigentlich bieten sie nur Vorteile...
Wenn das Kind zuverlässig ist und mit seinen Sachen sorgsam umgeht, kann man ihm auch eine Glasflasche mitgeben, z.B. leere Ketchupflasche oder von einem Babysaft oder so, gibt es in Größen von 0,33 oder 0,5 Liter. Die kann man immer wieder spülen und fast ewig verwenden, wenn sie nicht runterfallen. Die kosten also auch fast nichts und sind sicher noch umweltfreundlicher, da man sie länger sauberhalten kann als Plastikflaschen.
LG von Silke

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia