Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von KH am 05.03.2009, 13:34 Uhr.

Re: Werbung in der Schule!

In Bayern dürfen bestimmte Verlage in der Schule werben, sofern ihre Zeitschriften pädagogisch sinnvoll sind und werbefrei. Es geht hier um die Leseförderung. Zu diesen Verlagen gehört die Flohkiste, Tierfreund und noch ein paar andere.
Bei uns wurden früher auch Ermäßigungskarten für Zirkus, Ausstellungen, Kasperltheater ausgeteilt, was halt so an die Schulen kam. Da haben sich Eltern aufgeregt, dann wurde das auf Beschluss des Elternbeirates abgeschafft. Ich persönlich finde das schade auch als Mutter. Als Lehrerin ist es mir egal.
Wenn es dich so sehr stört, dann wende dich doch an den Elternbeirat deiner Schule oder sprich die Lehrkraft konkret an. Flohkiste halte ich persönlich für durchaus sinnvoll, manchmal kann man mit den Gratisheften auch im Unterricht ganz gut arbeiten, die Themen sind auch lehrplanbezogen, allerdings kann es sein, dass ich z.B. das thema im Herbst behandle und es in der Flohkiste im Frühjahr dran ist, das ist dann nicht so toll. Außerdem sind die Hefte in der Tat teuer..
Mir scheint eher,. du hast ein Problem mit deiner Tochter, wenn sie nicht akzeptiert, dass andere etwas bekommen und sie nicht. Gänsefüßchen bietet nun wirklich preiswerte Bücher, an die man so nur über die Schule rankommt - also für mich ist da nichts Schlimmes dabei. Ich habe es meinen Kindern nicht generell verboten, sondern mit ihnen zusammen den Prospekt durchgeschaut und begründet, warum ich gegen das eine oder das andere war. Dann ist es auch kein Problem mehr, wenn das andere bekommen. Und wenn dein Kind sagt, alle anderen dürften, dann frage doch mal konkret nach, wer. Meine Erfahrung ist nämlich, dass es eben nicht ALLE anderen sind, sondern vielleicht ein oder zwei, vielleicht auch mal fünf, aber es gibt stets genug, die nicht dürfen oder nicht wollen. Nur die mag dein Kind natürlich nicht sehen. Dann musst du sie ihm zeigen. Ihr seid ja nicht alle anderen, sondern ihr seid ihr.
Wenn dich das aber so sehr ärgert, dann sprich es doch einfach mal offensiv auf einem Elternabend öffentlich an, vielleicht sehen das andere genauso wie du - und es macht nur keiner den Mund auf.
Für mich personlich ist Werbung kein Problem, weder in der Schule noch sonst wo. Ich nutze sie als Informationsquelle und weise auch meine Kinder darauf hin, dass hier jemand sein Produkt verkaufen will, versuche sie also zu einem vernünftigen Umgang mit in der Werbung aufgestellten Behauptungen zu bringen. Wenn ich gegen etwas bin, dann begründe ich es in der Regel auch, z.B. dass die Flohkiste ziemlich teuer ist (wenn auch gut) oder dass wir ja viele Bücher aus der Bücherei ausleihen. Wobei ich jetzt bei Büchern großzügiger bin als bei anderem.
Wie gesagt, wende dich mit deinem Ärger an die Lehrkraft, an die Schulleitung oder an den Elternbeirat deiner Schule. Verboten ist es nicht, aber man kann es schulintern verbieten.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia