Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Heike-SU am 22.08.2008, 9:17 Uhr.

Weint die ganze Zeit im Unterricht - lang

Hallo an Alle,
ich brauche Euren Rat:
Unsere Große ist am Dienstag vergangene Woche eingeschult worden. Sie hat sich auf die Schule gefreut, natürlich mit gemischten Gefühlen. Seelisch ausgeglichen war sie nicht, aber sie wollte in die Schule und war am Einschulungstag auch sehr aufgeregt (positiv).
Die vergangene Woche war auch ganz problemlos, sie ist fröhlich morgens losgezogen, mittags habe ich sie gut gelaunt in der OGS (Übermittagbetreuung) abgeholt. Bis gestern Abend habe ich gedacht, dass das diese Woche auch so sei, denn ich konnte in Stephanies Verhalten keine Änderung feststellen. Gestern Abend rief ihre Klassenlehrerin an: Stephanie wolle nicht Turnen gehen (sie haben 3x Sport/Woche), würde viel weinen, gestern habe sie den ganzen Vormittag lang geweint. Drei Lehrerinnen hätten sie gefragt, was los sei, haben aber nichts Gescheites aus ihr rausbekommen, außer, dass sie morgens auch von der Mama gebracht werden wolle.
Dazu zur Erklärung: Wir (mein Mann oder ich) holen mit ihr morgens gemeinsam einen Nachbarsjungen (3.Klasse) ab, bringen sie die Straße runter und mind. bis über die 1.Straße, wo sie dann in wenig befahrenen Nebenstaßen alleine weitergehen (bis hier ca. 1/4 des Gesamtschulwegs). Ein Stück weiter holen sie noch eine Klassenkameradin von Stephanie ab. Zur Schule habe ich sie nur den Tag nach der Einschulung gebracht, mein Mann hat aber schon ein Paar Mal fast bis zur Schule gebracht.

Heute früh hat Stephanie mir erzählt, dass sie nicht Turnen mag, weil sie die Tür zur Turnhalle nicht aufbekomme und sie Angst habe, dass sie eingeschlossen würde. Ich weis, dass sie Angst vorm Einschließen hat, sie schließt noch nicht mal eine Toilettenkabine ab (keine Ahnung woher).
Ich habe sie heute dann in die Schule gebracht, bis rauf ins Klassenzimmer. Und dort hat sie wieder angefangen zu weinen.

Was ist los? Was habe ich falsch gemacht? Wie kann ich ihr helfen? Sie soll doch Spaß an der Schule haben! So bekommt sie doch nur Horror vor der Schule...
Sie ist generell sehr sensibel, sehr sozial und hilfsbereit. Dazu noch perfektionistisch und ungeduldig. Die Lehrerinnen sind mit ihren schul. Leistungen zufrieden. Die Aufgaben erledigt sie alle, ohne Murren.
Aber warum weint sie so viel? Und warum erzählt sie mir das nicht? Ich frage sie doch jeden Nachmittag wie die Schule war, was sie gemacht hätten, ob was gewesen sei. Da erzählt sie mir nur von anderen. Keinen Ton darüber, dass sie unglücklich sei und weint...
Was kann ich nur machen????
Was sie die ganze Zeit immer wieder geäußert hat ist, dass sie die KiTa vermissen würde. Darufhin habe ich gestern früh schon mit der KiTa ausgemacht, dass wir heute mittag gemeinsam ihre Schwester abholen und sie ihre Bezugserzieherin wiedersieht.

Eine ratlose, deprimierte
Heike

PS: Sie hat noch eine kleinere Schwester (4,5), auf die sie einerseits stolz, aber auch sehr eifersüchtig ist.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia