Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Windpferdchen am 04.07.2016, 9:49 Uhr.

Re: Vermutlich nur eine Phase - mir fiel aber auf...

Hallo,

wenn es Kindern nicht so gut geht, können sie nie die Gründe dafür nennen. Denn für diese Selbst-Reflexion und Selbst-Erforschung sind sie einfach noch zu jung. Sie können nicht erklären warum. Das ist ganz normal.

Wenn das Ganze bei Deinem Sohn nur vorübergehende Phase ist, würde ich es nicht überbewerten. Wenn es anhält, könnte eine kindliche Depression dahinter stecken. Hier muss man aktiv werden. Erste Anlaufstelle ist der Lehrer. Er kann sagen, wie Dein Sohn sich momentan in der Klasse fühlt und wie er sich verhält - vielleicht ist ihm etwas aufgefallen.

Mir fiel aber etwas Anderes auf, dass vielleicht auch etwas mit der Problematik zu tun hat: die Sache mit dem "Baby-bleiben". Es ist wichtig für Jungs im Grundschulalter, sich von der Mama etwas zu lösen. Du musst ihm das ermöglichen, auch wenn Dir seine Anhänglichkeit in gewisser Weise sicher auch ganz gut gefällt. Ich kann das verstehen, denn ich habe auch einen Sohn, der ein ziemliches Mama-Kind ist. Ich schubse ihn sozusagen immer ein klein wenig aus dem Nest, weil ich merke, dass ihm zuviel Mama-Fixiertheit nicht gut tut und ihn ein bisschen an der wichtigen Loslösung hindert.

Vielleicht kannst Du Deinem Sohn auch ein bisschen helfen, sich von Dir abzulösen. Zum Beispiel würde ich auf keinen Fall sagen, dass er "Dein Baby bleibt", so etwas ist in diesem Alter zu klammernd. Nicht nur Kinder, auch wir Mütter klammern manchmal - obwohl wir es nur gut meinen und es aus Liebe geschieht. Wir mögen es, wenn die Jungen anhänglich, schmusig und "klein" bleiben. Jungs wagen es dann manchmal nicht recht, sich abzulösen, weil sie Angst haben, die Mama traurig zu machen. So etwas läuft unbewusst ab, sie denken nicht darüber nach und steuern ihr Verhalten nicht bewusst.

Es ist okay, wenn Dein Sohn momentan gern schmusen kommt. Achte aber darauf, dass er damit nicht DEIN Bedürfnis nach Nähe stillt, sondern wirklich nur sein eigenes. Ermutige ihn generell viel und zeige ihm, dass Du ihm zutraust, wieder ein Stückchen weiter hinaus in die Welt zu gehen. Loslassen ist gerade für Jungs-Mütter besonders schwer - und besonders wichtig!

LG

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Nachricht Nachricht an Windpferdchen   
Postfach Mein Postfach   
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia