Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Dor am 11.12.2008, 15:51 Uhr.

und darum geht es:

Es geht primär darum verstehen zu lernen, dass jeder Mensch im Gehirn anders denkt, d.h. gesehene und gehörte Infos anders verarbeitet und löst. daher bringt es NICHTS einem anderen was zu erklären, denn die Erklärung ist die Kopie DEINER Denkstruktur. Denkt der andere anders, kann er damit NICHTS anfangen.

So, nun gilt es mit den Kindern die Kommunikation radikal zu verändern, nämlich viel Fragen, was genau hast Du denn verstanden. Wie hat die Lehrerin es denn gesagt, ect... und sie so ihren Lösungsweg in ihrem mentalen Denken finden zu lassen. Das gibt ihnen Sicherheit und Selbstwertgefühl.

Ein paar Beispiele. Setze Dich hin und schreibe Coca Cola im Originalschriftzug . Du schaffst es nicht ? Wieso denn ? Du hast es doch 1000 mal schon gesehen und vielleicht sogar schon heute ? Verstehst Du was ich meine ? Es reicht nicht einem Kind zu sagen, lies das nochmal, lies das nochmal, lies das nochmal, ect... es wird es immer wieder falsch schreiben, wenn es nicht richtig memorisieren gelernt hat. Und genau darum geht es: Aufmerksamkeit ist eine bewusste Entscheidung und Memorisieren auch, nur muss man es Richtig machen und richtig heisst seiner eigenen Denkstruktrur entsprechend, manche stellen sich Bilder vor, manche Farben, manche Schrift ect.. Nur wenn Du anders denkst als Dein Kind, und Du weisst ja nicht genau, wie es sich die Sachen vorstellt und es wird es Dir auch nicht genau erklären können, weil es zu kein ist, dann redet ihr aneinander vorbei und jeder hat das Gefühl, der andere versteht mich nicht.

Ein BSP. Stell Dir ein Blatt Papier vor Din a4. Schneide es in 2 Hälften . Nimm eine Hälfte und schneide sie wieder in 2 Hälften und nun nimm wieder eine Hälfte davon und schneide durch. Wieviele Teile hast Du ? (bei 18 Erwachsenen hatten weniger als die Hälfte die richtige Lösung 4).

Wenn Du es nicht weisst, dann erkäre ich es Dir , wohlgemerkt nach meiner Art: Einmal schneiden heisst es entsteht immer 1 Teil mehr. Du hast dreimal geschnitten, also 3 Teile plus 1 Teil, das Du vorher schon hattest. Aha, Du hast meine Erklärung nicht verstanden ? Ja genau, weil es nicht Deine Art zu denken ist, ich liebe Mathematisch und habe andere Denkstrukturen. Verstehst Du was ich meine, was passiert wenn wir mit unseren Kindern Hausaufgaben machen ?

Zusätzlich lernt msan auch noch viel über memorisieren, d.h. wann genau soll erlerntes wiederholt werden und wie genau. Und ich kann Dir sagen, es wirkt Wunder.

LG, Doris

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia