Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Hinze am 19.07.2016, 20:15 Uhr.

Tochter - Arbeitshaltung (vorsicht lang)

Ich hol mal aus, damit man das Thema besser beurteilen kann. Kind, 6 Jahre kam Sept. regulär in die Schule. Ende Nov. 1. Elterngespräch "Das Kind arbeitet seine schriftlichen Sachen nicht mit in der Schule, schwätzt, träumt, arbeitet seeehr langsam, lässt sich extrem ablenken. Leistungen gut bis sehr gut. Haben mit Arzt Vitamine gegeben, weil sie scheinbar Mangel hatte (isst eigentlch gut Obst und Gemüse) Ab den Winterferien (Februar) bis Pfingsten lief es super. Alles in der Schule geschafft, musste nichts nachholen, alles trotzdem sauber und ordentlich.
So, nun ist Anfang Mai mein Vater gestorben, nach längerer Krankheit, trotzdem relativ überraschend. Er wurde in den Pfingstferien beerdigt, hatten also eigentlich keine richtigen Ferien, denn die waren von Trauer überschattet. Der Lehrer wusste bescheid. Ab da gingen die Probleme wieder von vorne los. An sich merkte man meiner Tochter die Trauer nicht an, wie sehr es sie belastete mit dem Opa oder auch nicht. Sie redet nicht darüber, ist fröhlich wie immer.
Nur in der Schule klappt es nicht. Ist auch so, das Tochter, je nach dem wen sie als Banknachbar hat, mehr schwätzt oder gar nicht. Leider ist dann im Juni der andere Opa auch noch gestorben. Zu ihm hatten die Kinder nicht viel Kontakt (wohnen sehr weit weg), da weiß ich nicht, ob sie schon begriffen haben, das sie diesen Opa auch nie wieder sehen können.

So,nun meine Frage, habe gestern mit dem Lehrer gesprochen (ist auch Schulpsychologe) Er wusste von beiden Opas. Er hatte ihr, nach dem Tod vom 2. Opa 14 Tage gegeben, wo sie nichts nachholen musste, in der Schule nicht zwingend alles fertig haben musste.
Zu Hause habe ich trotzdem ein bisschen was mit ihr nachgearbeitet, sonst muss sie ja alles in den Ferien machen. Alles ohne Druck und sie hat es recht schnell geshafft
Gestern aber meinte er nun, sie habe keine gute Arbeitshaltung. Also ich weiß jetzt auch nicht was ich davon halten soll. Was meint Ihr ?
Gut, wir haben nur noch 1,5 Wochen bis zu den Ferien, aber nen Kopf mach ich mir trotzdem. Was läuft dann falsch, wenn mein Kind keine gute Arbeitshaltung hat ? Wie kann ich das ändern ?

Ich sage schon mal danke für Eure Antworten
LG Hinze

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Arbeitshaltung

Hallo! Mein Sohn geht seit 5 Wochen zur Vorschule. Er hat noch Probleme in Sprache daher haben wir auch Logopädie u. Ergo...und davon haben wir reichlich gemacht in den letzten 3 Jahren.... Jetzt ist er in der Vorklasse und natürlich wurde festgestellt, dass er da auch ...

susip1   14.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Arbeitshaltung
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia