Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Claudia B am 07.08.2003, 22:04 Uhr.

Re: Taschengeld?

Hallo,

unsere Tochter ist im Juli 6 geworden und wird auch im Sept. eingeschult. Sie bekommt allerdings schon seit ihrem 5. Geburtstag Taschengeld und zwar 50 Cent pro Woche (wir halten es da ähnlich wie Antje). Das wird vorläufig auch so bleiben.

Eigentlich bin ich der Meinung, dass Kinder mit 5 noch kein Taschengeld brauchen, unsere Tochter war aber zu dem damaligen Zeitpunkt extrem konsumsüchtig, d. h. sie wollte ständig beim Einkaufen irgendwelche Dinge (damit meine ich nicht Süßkram, sondern Spielzeug, kleine Puzzles, Kinderzeitungen, Labellos, etc.)
Und sie hat nie akzeptiert, wenn ich versucht habe, zu erklären, dass man nur soviel Geld ausgeben kann, wie man hat. Und wenn es eben nicht reicht, dann muss man halt sparen.

So, nach 1 Jahr Testlauf muss ich eins sagen: Das Einkaufen ist wesentlich stressfreier, sie interessiert sich mittlerweile sehr für Preise und versucht langsam, auch mal den Wert eines Artikels an sich zu erfassen (ist halt schon noch ein bisschen schwierig, wir versuchen das immer über Vergleiche zu Dingen, die sie kennt, das klappt dann ganz gut). Sie spart ihr Taschengeld immer, bis sie genug für den nächsten Wunsch zusammen hat (und da haben wir festgestellt, dass unsere liebe Kleine ganz schön geizig ist :-))). Dann überlegt sie allerdings auch sehr genau, ob sie nun auf einmal so viel Geld ausgeben möchte, oder lieber etwas billigeres kaufen möchte, oder lieber noch etwas spart, bis sie sich einen größeren Wunsch leisten kann. Und genau das wollten wir mit dem Taschengeld erreichen: Über den Wert von Geld einmal nachzudenken.

Bitte nicht falsch verstehen: Natürlich ist es für ein 6jähriges Kind nicht so einfach, aber man kann ja mal im Kleinen anfangen. Selbstverständlich bekommt sie von uns alles, was sie braucht, da sind auch mal Ausnahmen drin, aber -wie Antje auch schon gesagt hat- ich bin nicht bereit, jeden Krimskrams zu finanzieren, der dann eh nur im KiZi rumfliegt und irgendwann entsorgt wird.

LG
Claudia

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia