Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von AndreaR am 18.12.2004, 15:41 Uhr.

@Lehrerinnen - Handschrift verändert sich sehr stark in kurzer Zeit

Hallo, Fachleute. Ich habe eine Frage an Euch: Mein Sohn (9/97) ist jetzt in der 2. Klasse und seit Beginn des Schuljahres (bzw. Ende 1. Kl. kamen 1. Buchstaben und kurze Wörter) schreiben sie Schreibschrift. Seit etwa 2 Monaten ausschließlich. Wenn ich mir die Hefte anschaue, ist es, als wären diese von zwei verschiedenen Kindern beschrieben worden.

Vor zwei Monaten war die SChrift (LA) prima, nicht wie das Lehrbuch, aber lesbar, alle Höhen und Tiefen stimmten, die Buchstaben füllten auch die mittlere Linie aus, waren so breit udn hoch, dass man sie gut erkennen konnte. Auch da hat er schon sehr flüssig geschrieben udn keine Buchstaben gemalt, also eine Handschrift.

Heute ist es so, dass er Höhen und Tiefen (nennt man das eigentlich so?) der Buchstaben kaum bis an die Linien ranzieht, es spielt sich alles in der mittleren Etage ab. Ob großes oder kleines P bspw. ist schwer zu unetrscheiden, die Buchstaben sind allesamt sehr schmal und unsauber geworden, so dass es schwer ist, z.B. zwischen o,a,e, u (weil oben offen) zu unterscheiden. Aus Schreibschrift U wird V. Eine Sauklaue.
Dass er in Diktaten nicht mehr Fehler angestrichen bekommt, würde ich der Gutmütigkeit der Lehrerin zuschreiben.

Jetzt frage ich mich, ist so eine doch recht extreme Entwicklung normal? Woran liegt das, am schneller-schreiben-wollen? Am nicht-mehr-so-stark-auf-einzelne-Buchstaben-Konzentrieren?

Ich dachte schon an die Augen (werde in jedem Fall einen Termin beim Augenarzt machen), aber er kann kleine Schrift in der Nähe und Ferne gut erkennen, auch an der Tafel kann er alles lesen....

Es stört ihn auch selber, erzählt er doch oft neidisch oder anerkennend, was für eine tolle Handschrift z.B. xyz hat. So sah seine vor kurzem aber auch noch aus.

Uff, wieder lang geworden... habt Ihr einen Rat????

LG Andrea

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Postfach Mein Postfach 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia