Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von momworking am 18.01.2009, 21:27 Uhr.

Ich nochmal ganz kurz

Hallo du,
also aus der Ferne kann und darf ich natürlich keine Diagnose stellen, würde ich mir auch niemals anmaßen.
Aber, so wie du die Sache beschreibst, würde ich mir jetzt noch nicht die Riesensorgen machen.
Sie, du, sein, mein,... das sind alles Lernwörter, das muss sich automatisieren, ganz abgesehen davon, dass ie und ei ohnehin immer schwer sind.
Gut ist, dass er schreibt, das ist so wichtig. Er geht mit Buchstaben um und irgendwann wird es schnackeln.
Manche Kinder sind so Tüftler, die lassen sich auch gar nicht helfen und brodeln vor sich hin und irgendwann können sie es einfach.

Ich hatte mal ein Kind in der Klasse, das hat gefühlte 3000mal das Wort "Lama" als l - a - m - a gelesen und war schier verzweifelt, weil es den Sinn nicht rausbekam. Beim 3001. mal las es auf einmal "Lama", guckte mich ganz verdutzt an und jubelte: "Da steht ja Lama und ich weiß das!!!"
Ein anderes Kind war schon 8 Jahre (allerdings auch sprachlich retardiert) und hatte nicht die geringste Ahnung wie es einen Sinn in einen Text bekommen soll. Ich habe mit ihm immer wieder gelesen, d.h. ich habe gelesen und er hat mit dem Finger den Text verfolgt. Auf einmal sagte er: "So, jetzt lass mich mal!" und fing an zu lesen.

Das sind immer Momente in denen ich Gänsehaut bekomme, mir die Tränen in die Augen schießen und ich sooooooooo glücklich bin, dass ich Kinder auf diesem Weg und in diesem Moment begleiten darf.

Du bist auf dem besten Weg: Beobachte dein Kind weiter ganz genau, lass ihn kommen und sei für ihn da.
Wenn es ganz und gar nicht klappen will, such nochmal das Gespräch mit der Lehrerin, vielleicht kann die auf der Grundlage der verwendeten Methode und des Lehrwerks noch andere Tipps und Ideen geben.

Ich wünsche euch viel Erfolg!
Annette

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia