Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von nicole rü. am 14.06.2003, 21:22 Uhr.

Re: Hörschaden durch Paukenröhrchen...?

hallo kerstin
meine tochter jetzt 7 1/2 jahre alt hat zweimal die paukkenröhrchen gesetzt bekommen. beidemale in beide ohren. beim ersten mal war sie 3 1/2 jahre da wurden ihr die polypen auch raus genommen und in beide ohren die röhrchen gelegt. die op war ambulant und die aufklärung war sehr gut was das schwimmen angeht das sie raus eitern können usw. . tja die op ist gut verlaufen nur sie war auch nicht fit und hat auch den ganzen tag geschlafen. bei ihr hat sich aber dann heraus gestellt, daß sie auf das schmerzmittel alergisch war. die röhrchen haben sich leider bei uns tatsächlich nach drei wochen verabschiedet. sie bekamm eine ohrenentzündung und da sind sie leider raus geeitert. nach einem halben jahr hat sie noch mal röhrchen bekommen diesmal festsitzende die man also auch nur operativ entfernen kann. die op war auch wieder ambulant diesmal von einem anderen hno arzt da ich umgezogen war.die op verlief reibungslos und vor einem dreiviertel jahr wurden sie wieder raus operiert wieder ohne probleme. sie bekommt regelmäßig jedes halbes jahr einen hörtest und der ist auch immer spitze. zum glück. was du wegen dem hörproblem bei deinem sohn schilderst habe ich auch. ich hatte als kind ständig eitrige mittelohrentzündungen und heute höre ich auf dem einen ohr keine hohen töne und auf dem anderen keine tiefen töne. wobei ich sagen muß ich habe keine probleme damit man lernt es selbst auszugleichen. das ist bei unserem sohn auch so der hört auf dem einen ohr nur 50%. aber gleicht es auch aus. wir sind jedes halbes jahr in der uni klinik und es wird getestet. selbst die ärzte dort meinten das es kein problem für ihn ist da er es von alleine ausgleicht. wir sind nur darauf aufmerksam geworden weil er als baby auf gar keine geräusche gehört hat. der hno hat damals gesagt das er wahrscheinlich taub wäre. zum glück ist das nicht eingetroffen. die uni klinik hat eine spezial abteilung nur für ohren wo auch eine sprachschule wie eine taubenschule angeschlossen sind.
ich wünsche dir das es bald besser wird mit deinem sohn.
liebe grüße nicole

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Postfach Mein Postfach 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia