Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Kerstin Nie. am 06.11.2003, 9:22 Uhr.

Hallo Dionis!

Psychomotorik wird von der Caritas oder vom DRK angeboten. Wenn du dich dort bei der Einrichtung meldest, kommt entweder jemand zu dir oder du mußt mit dem kind dort hin, und es wird dann geschaut, ob es Gleichgewichtsprobleme oder Defizite in Grob-bzw. Feinmotorik hat.
Wird etwas festgestellt, so bekommt dein Großer einen Therapieplatz in einer Kleingrupppe.
Das heißt, er wird dort mit weiteren 4 Kindern gefördert: Sie machen Bewegungsspiele, Wahrnehmungsspiele, üben das soziale Miteinander, etc.
Am Ende der Stunde wird dann alles reflektiert. Es gibt aber auch zwischendurch Gespräche mit der Therapeutin.
Du kannst übrigens auch erwirken, daß die Therapeutin beim Turnen zuschaut und das Kind einen Morgen in der Schule beobachtet (wie bewegt er sich, wie verhält er sich zu Gleichaltrigen, wie kommt er in der Gruppe klar, etc.)
Bei Merlin war zuerst diese Beobachtung im Kiga und dann bekam er ein Jahr lang, einmal die Woche eine Stunde Psychomotorik.
Es hat ihm aber echt viel gebracht. Sachen, die er sich vorer nicht getraut hat, versucht er jetzt wenigstens und seit diesem Sommer kann er sogar Fahrrad fahren (stolzbin).
Nun macht er noch die Ergotherapie, die bei ihm durchaus 1-2 Jahre dauern kann.
12 mal Ergo ist eigentlich nur zur Auswertung gedacht. In den ersten Wochen schauen sie ja erstmal, ob er es wirklich braucht. Wenn ja, wird die Praxis dir zu einer Folgetherapie raten, wie bei uns auch.
Was an Sport sehr gut für unsere Kinder sein soll, währen diese selbstverteidigungssportarten wie Karate und co.
Klar sollen sie nicht auf andere losgehen, aber alleine das sie das Gefühl bekommen:"Ich KANN mich im Notfall wehren!" wird ihr Selbstbewußtsein sehr gestärkt. Und außerdem sind die Übungen sehr gut für die Körperbeherrschung/Gleichgewicht, was unseren auch zugute käme.
Aber Schwimmen ist auch keinesfalls schlecht. Bei unserem war der Schwimmkurs nur leider ein Reinfall, weil unserem dort alles zu schnell ging. Ich habe ihn dann wieder rausgenommen, hatte keinen Zweck.
Ich hoffe, ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen?

Ciao, Kerstin!

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia