Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von stella_die_erste am 09.10.2009, 14:21 Uhr.

Re: an stella @mma ramotswe

Weißt Du, es geht mir nicht um den Preis. Was Stifte kosten, ist mir völlig egal. Wir müssen nicht so aufs Geld achten (was nicht heißt, daß wir es zum Fenster rauswerfen!).
Müssen ja auch nicht zwingend Stifte von Aldi sein, auch andere Nicht-Marken sind gut.

Es geht mir nur darum, daß bestimmte Stifte (auch von Lehrern) hochgepriesen werden, das Geld aber nicht wert sind.
Und jeder kauft sie, weil sie ja angeblich so toll sind..ein Phänomen.

Darum geht es mir. Und ich sehe einfach nicht ein, warum ein Mensch 11€ für BUNTSTIFTE ausgeben soll, die nicht mehr taugen, als die für 2€. Sowas ist mir ein Rätsel. Und es ist WUCHER.
Der ganze Schreibkram (bis auf Hefte) wird immer teuerer, unverhältnismäßig teuerer. Aber nicht besser. Radierer radieren auch nicht besser als vor 10 Jahren, kosten aber das dreifache. Ebenso Bleistifte, Anspitzer usw.
So sehr sind die Produktionskosten dann auch nicht gestiegen, sondern man macht halt Kohle mit den Eltern, die immer das "Beste" (eben Faber, Städtler, Pelikan usw.) für ihre Kinder wollen-heute mehr denn je.

Die Ergosoft sind in meinen Augen Schrott, die muß man ständig anspitzen, da teile ich katrins Erfahrung voll und ganz. Und sie spitzen sich echt beschissen.

Von Faber-Castell halte ich genauso wenig. Es gibt noch jede Menge anderer Hersteller.

Ich sehe mich einfach als sehr kritischen Verbraucher und bilde mir meine Meinung gerne selbst, anstatt mich auf den Rat anderer zu verlassen und blind das zu kaufen, was man mir rät oder mich auf die Marktführer zu stürzen.
Und ich finde es abartig, wie der Verbraucher heutzutage (oft aus Leichtgläubigkeit) abgezockt wird. Da machen wir nicht mit.
Nicht bei solchen Dingen wie Stiften, zumal wir wirklich etliche Hersteller durch haben und man ja die Wahl hat.

Aber ich kaufe auch kein Toilettenpapier von Tempo, nur weil es angeblich "noch weicher" ist, aber dafür 6 Rollen 5€ kosten und auch keine Geox-Schuhe, weil die nämlich auch das Geld nicht wert sind (was in der Schuhbranche hinlänglich bekannt ist)..

Qualität hat sehr wohl ihren Preis, das stimmt.
Aber es gibt Grenzen. Und wenn das Preis-/Leistungsverhältnis nicht stimmt, wird es unverschämt.
Bei 10 simplen Buntstiften für 11 Euro (zur Erinnerung: das sind über 20 DM) ist das wohl eindeutig der Fall!

Schönes Wochenende :-)

Stella

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia