Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Reni+Lena am 26.07.2011, 11:06 Uhrzurück

kennt sich jemand aus mit "Nachbesserung" bei handwerkerpfusch?

Wir wohnen in einem Haus zur Miete.
Vor 2 Jahren wurde um etwa ein drittel des Hauses eine Drainage gelegt weil die Kellerräume feucht waren.
Dazu musste die gesamte Terasse weggerissen werden und ein großer teil des Gartens mit gemüsebeeten, Steingarten etc wurde durch die Bauarbeiten/Bagger etc verwüstet. Wir haben das alles in Eigenleistung wieder hergerichtet. Schön blöd..ja ich weiß!
So....nun waren immer wieder Nachmessungen um zu sehen ob die Drainage richtig liegt etc und das Ende vom Lied..Pfusch....liegt nicht tief genug...alles nochmal von vorne.
Die Baufirma wurde jetzt aufgefordert das ganze nochmal zu machen. Ging alles über die Anwälte der Vermieterin.
Sie sagte auch, dass wir dadurch keine Nachteile hätten, es müsse alles wieder genauso hergestellt werden wie es jetzt ist. Sprich: Da kommt ein Gutachter, der alles vorher dokumentiert und die baufirma hat das wieder genauso zu hinterlassen.
Tja..klingt ja ganz gut, aber was heisst das im Detail?
Wie soll die baufirma einen 3 jahre alten super eingewachsenen Steingarten wieder herstellen? Da wachsen tausende Pflanzen drin? kann ich da einen Fachmann/Gärtner verlangen?
Was ist mit dem Rasen? reicht es, wenn die den neu ansähen oder kann ich Rollrasen verlangen der dann sofort wieder bespielbar ist?
Hat hier jemand Erfahrungen diesbezüglich?

Lg reni

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten