Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Notre am 08.04.2011, 8:23 Uhr.

Was soll ich nur tun?

Guten Morgen,

möchte mich gern nochm. kurz vorstellen, da ich nicht sooft im Forum bin ( aber ab sofort öfter, da ich seit gestern abend endlich Internet habe).
Ich bin 37 Jahre, geschieden, habe einen Sohn von 7 Jahren und lebe mit Kind und neuem Partner in meiner Wohnung. Mein Sohn wurde im August 2010 eingeschult. Er ist einer der besten Schüler, sehr wissbegierig. Darauf bin ich sehr stolz.
Nun ist es so, dass ich mittlerweile völlig hilflos und verzweifelt bin. In seiner Klasse ist ein Junge, der auch in unserem Dorf wohnt, mit dem er sich offensichtlich in keinster Weise verträgt. Luca (mein Sohn) hat mir schon am Anfang der Schulzeit immer mal so einmal die Woche erzählt, dass der Junge ihn nie in Ruhe lässt. Er würde böse Worte sagen (F... Dich, Arschloch, ich kotz Dich gleich an, Deine Mutter ist total fett und Du bist noch fetter, Deine Mutter stirbt bald und dann bist Du ganz alleine.....) ich kann noch viel mehr berichten.
Kurz und bündig: Mittlerweile ist es so, dass die beiden sich JEDEN TAG in der Wolle haben. In den Pausen und auch auf dem Nachhauseweg. Mein Sohn kommt fast täglich nach Hause und weint. Er sagt immer, dass der Junge ihn nicht in Ruhe lässt und ihn ständig ärgert und schlägt. Nach ewigen Wochen habe ich dann mal die Mutter des Jungen darauf angesprochen, was da immer los sei und die Antwort der Mutter war:" Das ist doch immer nur Dein Sohn der anfängt und schlägt und böse Worte sagt." D.h. Mein Sohn erzählt der andere Junge fängt immer an und ihr Sohn erzählt, dass mein Sohn immer anfängt. Die Mutter des Jungen ignoriert mich seit Monaten. Mein Sohn fing wieder an ins Bett zu machen und zu lutschen. Nachts wacht er manchmal auf und schreit den Namen des Jungen. Abends, nachdem er ins Bett ist höre ich ihn BETEN. Mein Gott ! 'Er betet, dass er in Ruhe gelassen wird.
Nun wurde ich im Januar in die Schule "zietiert". Es ging um Luca´s soziales Verhalten in der Schule. Dass er sich nicht mit dem anderen Jungen verträgt. Luca muss in den Pausen oft rein und bekommt Strafarbeiten, die er dann auf dem Flur vor dem Lehrerzimmer zu erledigen hat. Ich fragte die Lehrerin, ob sie denn wüsste, dass mein Sohn daran Schuld sein und wer anfängt. Das konnte sie mir nur mit diesem Satz beantworten: Ich habe bis heute noch nicht rausgefunden, wer von beiden anfängt." Da habe ich zu ihr gesagt, wenn sie gar nicht weiss, wer anfängt, ist es ungerecht immer nur meinen Sohn zu bestrafen und den anderen Jungen nicht. Wenn, dann müssen beide zur Rechenschaft gezogen werden. Das ging dann auch 2-3 Wochen gut, sodass immer beide rein mussten. Aber mittlerweile ist es immer so, dass wieder nur mein Sohn bestraft wird. Ach, und übrigens bin ich damals in die Schule gerufen worden, weil die Mutter des anderen Jungen sich in der Schule über meinen Sohn beschwert hat. Das hat mir im Nachhinein die Klassenlehrerin gesagt. Ich finde es ungerecht, dass nur ICH in die Schule muss zum Gespräch und sie nicht. Vor allen Dingen: Warum redet die Mutter nicht erstmal mit mir um zu versuchen das Problem zu lösen ? Nein, sie muss sofort in der Schule anrufen. Und sie hat mir morgens an der Bushaltestelle (durch die Blume) klar gemacht, dass, wenn ihrem Sohn noch einmal etwas getan wird, sie sofort zum Schulamt geht. Mein Gott. Man ist doch erwachsen !
Mein Sohn ist totunglücklich. Er ist jeden Tag traurig. Ich bin verzweifelt. Heute muss ich schon wieder in die Schule, da kommt ein Schulpsychologe, der mit mir reden will. Warum wir ?
Ich habe eine Bekannte, die direkt an der Bushaltestelle wohnt. Sie und ihr Mann sind beides Pädagogen. Beide berichten mir fast täglich, dass sie beobachten, dass mein Sohn von dem anderen Jungen körperlich und verbal direkt nach dem aussteigen aus dem Bus angegriffen wird. Und wenn der große Bruder des anderen Jungen (9) dabei ist artet es noch mehr aus. Ich krieg es nicht mit. Ich bin nicht in der Schule, dafür sind die Lehrer da. Und wenn ich Luca mal vom Bus abhole, lassen sie ihn natürlich in Ruhe, weil ich ja dabei bin.
Also, ist es so, dass die Mutter des anderen Jungen denkt, mein Sohn ärgert ihren Jungen und ich denke, ihr Sohn (Söhne) ärgert meinen Sohn. Wir Mütter reden kein Wort mehr miteinander und wenn, dann werde ich von ihr nur angefaucht. Ich habe jetzt schon oft mitbekommen, dass mein Sohn extrem geärgert und geschlagen wird und auch die beiden Pädagogen haben es auch mitbekommen. Aber was soll ich machen. Ich hab schon versucht mit beiden Jungs zu reden. Sie sind wie Feuer und Wasser. Sie lieben und hassen sich. Sie können nicht miteinander und auch nicht ohneeinander. Ich weiss, dass mein Sohn unglücklich und verzweifelt ist. WAS SOLL ICH NUR TUN ? Ich weiss nicht weiter.

Danke für´s zuhören
LG

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia